Homepage » Militär » Tornados der RAF vom letzten Einsatz zurückgekehrt

Tornados der RAF vom letzten Einsatz zurückgekehrt

Die Tornados der britischen Royal Air Force (RAF) sind von ihren letzten Einsätzen zurückgekehrt. Sie werden Ende März ausgemustert. Ihre Rolle übernehmen nun aktualisierte Eurofighter Typhoon.

11.02.2019

Am 31. Januar 2019 flog die britische Royal Air Force ihren letzten Einsatz mit dem Fighter Tornado GR4. Die beiden Flugzeuge mit den Kennzeichen ZA601/066 und ZA542/035 starteten von der RAF-Basis in Akrotiri auf Zypern. © RAF/Crown Copyright

Die britische Royal Air Force (RAF) hat am 31. Januar 2019 ihren letzten scharfen Einsatz mit dem Panavia Tornado geflogen. An dieser Mission gegen die Terrormiliz IS über Syrien und dem Irak nahmen die beiden Fighter mit den Kennzeichen  ZA601 und ZA542 teil. Sie waren von der RAF-Basis Akrotiri auf Zypern gestartet und kehrten nach dem Einsatz wohlbehalten auch wieder zurück. [caption id="attachment_4389436" align="alignnone" width="1000"] Die Panavia Tornado GR4 der Royal Air Force sind...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.