Homepage » Militär » US Air Force-Piloten fliegen erstmalig ein eVTOL-Flugtaxi

US Air Force-Piloten fliegen erstmalig ein eVTOL-Flugtaxi
premium

Für die US Air Force war es ein historisches Ereignis: Erstmalig haben Piloten der US-Luftstreitkräfte mit der ALIA-250 ein eVTOL-Flugtaxi selbst geflogen. Das von BETA Technologies entwickelte und gebaute Fluggerät hat sogar schon eine militärische Genehmigung erhalten.

21.03.2022

Auf ihren Flügen trugen die Piloten der US Air Force und des Herstellers Beta Technologies Fallschirme. © Beta Technologies

Erstmalig haben Piloten der US Air Force (USAF) ein elektrisch angetriebenes, senkrecht startendes und landendes Flugtaxi (eVTOL) geflogen. Die beiden Piloten Hank Griffiths und Major Jonathan Appleby flogen am 9. März 2022 das Air Taxi ALIA des Herstellers BETA Technologies von dessen Testgelände in Plattsburgh im US-Bundesstaat New York aus. ALIA ist eines der ersten eVTOL-Fluggeräte überhaupt mit einer militärischen Zulassung. Vor dem ersten Flug hatten die beiden Testpiloten ein umfangreiches, dreitägiges Programm zur Einweisung auf dem Muster durchlaufen, zu dem...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.