Homepage » Militär » US-Regierung genehmigt P-8A-Poseidon-Verkauf an Deutschland

US-Regierung genehmigt P-8A-Poseidon-Verkauf an Deutschland
premium

Die deutsche Marine hat einen dringenden Bedarf an einem Ersatz für die heute genutzten U-Bootjagd- und Seefernaufklärungs-Flugzeuge P-3C Orion. Das US-Außenministerium hat grünes Licht für den Export der Boeing P-8A Poseidon im Rahmen eines Foreign Military Sales (FMS) an Deutschland gegeben.

13.03.2021

Das US-Verteidigungsministerium hat Boeing im März 2020 einen Auftrag über 18 weitere P-8A Poseidon erteilt. © Boeing

Die Rüstungsexportbehörde DSCA (Defense Security Cooperation Agency) der Vereinigten Staaten hat den US-Kongress über die Genehmigung des US-Außenministeriums für den Verkauf von U-Bootjagd- und Seefernaufklärungs-Flugzeugen des Typs Boeing P-8A Poseidon informiert. Der US-Kongress muss diesem möglichen Verkauf noch zustimmen, aber diese Zustimmung gilt als sicher. Deutschland hat um die Genehmigung für den Verkauf von bis zu fünf Boeing P-8A Poseidon nachgesucht. Dieses Flugzeugmuster ist ein Kandidat als Ersatz für die heute genutzten P-3C Orion, die einen nicht akzeptablen Klarstand aufweisen. In...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.