Homepage » Berufe - news » Gewerkschaft will Lufthansa am Mittwoch bestreiken

Gewerkschaft will Lufthansa am Mittwoch bestreiken

Der Ton wird rauer: Im Tarifkonflikt zwischen der Lufthansa und der Gewerkschaft ver.di kommt es am Mittwoch zu einem Warnstreik des Bodenpersonals. Die Airline rechnet mit vielen Flugausfällen und will einen Notflugplan organisieren.

5.02.2024

Die Gewerkschaft ver.di hat das Lufthansa-Bodenpersonal für den 7. Februar 2024 zu einem Warnstreik aufgerufen. © Lufthansa/Oliver Roesler/orophotopgraphy.com

Der Verkehrssektor in Deutschland kommt auch in dieser Woche nicht zur Ruhe. Nach einem Warnstreik des Flugsicherheitspersonals an elf deutschen Airports in der vergangenen Woche, einem Warnstreik der Cockpitcrews der Discover Airlines und einer versuchten Blockade des Flughafens Frankfurt am Samstag durch Landwirte hat die Gewerkschaft ver.di nun für den Mittwoch zu einem Warnstreik des Bodenpersonals der Lufthansa aufgerufen. Flugreisende müssen sich an diesem Tag auf Verspätungen und viele Flugausfälle einstellen.

27 Stunden lang soll gestreikt werden

Der Streik am Mittwoch soll um 04.00 Uhr morgens beginnen und 27 Stunden dauern. Nach verd.di-Angaben soll an den Standorten Frankfurt, München, Hamburg, Berlin und Düsseldorf die Lufthansa-Beschäftigten ihre Arbeit ruhen lassen.

Marvin Reschinsky, der Verhandlungsführer der Gewerkschaft, sagte: „Dieser Streik wäre unnötig, wenn Lufthansa den Bodenbeschäftigten die gleichen Erhöhungen zugestehen würde wie anderen Beschäftigtengruppen im Konzern. Dazu gab es am Verhandlungstisch jedoch keine Bereitschaft.“

Die Lufthansa rechnet damit, dass über 100.000 Fluggäste von den Folgen des Warnstreiks betroffen sein werden. Sie teilte mit: „Noch vor Beginn der eigentlichen Verhandlungen ist der Streik auch in Länge und Ausmaß völlig unverständlich.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Das könnte Sie auch interessieren:

ver.di ruft zu Warnstreiks an Flughäfen auf

Neue Warnstreik-Welle an deutschen Airports

Lufthansa streicht morgen fast alle Flüge in München und Frankfurt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.