Homepage » Business Aviation » Die Royal Flying Doctors kaufen zusätzliche Beechcraft King Air

Textron Aviation hat einen großen Auftrag eines wichtigen Kunden einfahren können: Der Royal Flying Doctor Service aus Australien hat vier Beechcraft King Air 360CHW fest in Auftrag gegeben und Optionen für weitere Exemplare der gerade erst zugelassenen, neuesten Version der legendären Turboprop-Zweimot gezeichnet.

12.02.2021

Der Royal Flying Doctor Service betreibt bereits eine große Flotte von Beechcraft King Air und hat nun vier weitere King Air 360CHW in Auftrag gegeben. © Textron Aviation

Die australische Luftrettungsorganisation Royal Flying Doctor Service (RFDS) gehört mit ihren 20 Beechcraft King Air zu den größten zivilen Betreibern des Musters. Jetzt hat sie angekündigt, die Flotte um weitere King Air zu vergrößern. Sie hat bei Textron Aviation in Wichita im US-Bundesstaat Kansas vier Beechcraft King Air 360CHW fest bestellt und Optionen auf zwei weitere Exemplare gezeichnet. Die fest georderten Twin Turboprops sollen 2021 und 2022 geliefert werden.

Autothrottle erleichert der Crew die Arbeit

Beechcraft hatte die King Air 360...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.