Homepage » Business Aviation » Jetfly hat PC-12 NGX und PC-24 an einem Tag übernommen

Jetfly hat PC-12 NGX und PC-24 an einem Tag übernommen

Das Fractional-Ownership-Unternehmen Jetfly hat bei einer Doppelauslieferung an einem Tag seine fünfte PC-24 und seine erste PC-12 NGX übernommen. Jetfly betreibt die größte Pilatus-Flotte in Europa.

8.08.2020

Zwei auf einen Streich: Jetfly hat an einem Tag seine Flotte um eine PC-24 und eine PC-12 NGX erweitert. © Pilatus Aircraft

Das 1999 gegründete Luxemburger Fractional-Ownership-Unternehmen Jetfly Aviation hat Anfang dieses Monats gleich zwei fabrikneue Pilatus-Flugzeuge beim Schweizer Hersteller abgeholt. Neben dem fünften Business Jet des Typs PC-24 übernahm das Unternehmen auch seine erste PC-21 NGX. Mit diesen Übernahmen stieg die Flottenstärke von Jetfly auf 47 Flugzeuge. Jetfly nutzt ausschließlich Flugzeuge von Pilatus und betreibt die größte Pilatus-Flotte in Europa.

Cédric Lescop, der Hauptgeschäftsführer (CEO) von Jetfly, sagte: „Mit der Übernahme des fünften PC-24 innert zwei Jahren schließen wir eine erfolgreiche Aufbauphase ab. Wir sind stolz, in unserem Fractional Ownership-Programm für den PC-24 bereits 50 Teileigentümer zu haben. All diese Kunden sind sehr zufrieden mit den Leistungen des Super Versatile Jets und mögen die großzügige Kabine sehr. Wir sind überzeugt von den Qualitäten dieses einzigartigen Flugzeugtyps und freuen uns bereits auf den sechsten PC-24, den wir Ende dieses Jahrs entgegennehmen können.“

Das Business Aviation-Unternehmen Jetfly hat Ende Juli 2020 seine fünfte PC-24 übernommen. © Pilatus Aircraft

Jetfly hat die Kabine der PC-24 von dem französischen Star-Designer Philippe Starck entwerfen lassen. Strack hat als Designelement die Farbe hellgrün akzentuiert eingesetzt. Sie ist außen als Rumpfband hinter dem Cockpit um den gesamten Rumpf lackiert. In der Kabine findet sich die Farbe im Inneren der Schubladen, Ablagefächer und Becherhalter wieder. Das Unternehmen hatte seine erste PC-24 im September 2018 übernommen. Seitdem haben die PC-24 von Jetfly 2.400 Flugstunden absolviert.

2.400 Flugstunden in zwei Jahren

Bei der PC-12 NGX begeistert Maxime Bouchard, den General Manager von Jetfly Aviation, die Kabine mit den größeren Fenstern sowie die volldigitale Triebwerkssteuerung besonders. Er sagte, diese machten aus einem äußerst bewährten ein nochmals weit attraktiveres Produkt.

Natürlich freut eine solche Markentreue den Hersteller ganz besonders. Ignaz Gretener, VP General Aviation bei Pilatus Aircraft, sagte: „Diese Doppelauslieferung an unseren langjährigen Kunden zeigt, dass wir mit unseren beiden General-Aviation-Produkten PC-12 NGX und PC-24 auf dem richtigen Weg sind. Die Kundschaft schätzt die Einzigartigkeit und die Vielseitigkeit der beiden Flugzeuge. Die Einführung des PC-12 NGX gestaltet sich als sehr erfolgreich und es bestätigt sich, dass die Kombination aus Zuverlässigkeit und Effizienz gepaart mit modernem Design und Komfort im heutigen Umfeld besonders gut ankommt. Und die Nachfrage nach dem PC-24 Super Versatile Jet ist generell hoch.“

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Pilatus Aircraft hat die 1.700. PC-12 übergeben

Pilatus Aircraft hat die dritte Generation der PC-12 vorgestellt

Pilatus Aircraft hat die 75. PC-24 an einen Kunden übergeben

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.