Homepage » General Aviation - news » Ampaire hat die Flugerprobung auf Hawaii erfolgreich beendet

Ampaire hat die Flugerprobung auf Hawaii erfolgreich beendet

Nach dem Abschluss der Demoflüge des hybrid-elektrischen Flugzeugs EEL auf Hawaii will der Hersteller Ampaire nun seine Antriebstechnologie in Zusammenarbeit mit der NASA in eine zweimotorige Twin Otter einbauen.

5.02.2021

Das Elektroflugzeug Ampaire EEL hat die Erprobung auf Hawaii abgeschlossen. © Ampaire

Das kalifornische Start-up-Unternehmen Ampaire hat die Flugerprobung seines hybrid-elektrischen Flugzeugs EEL auf Basis einer Cessna 337 nach eigenen Angaben erfolgreich abgeschlossen. Die Zweimot ist nun wieder zurück in Kalifornien und wartet nach ihrem Zusammenbau auf die Freigabe der US-Luftfahrtbehörde für die Fortsetzung der Erprobung.

Bei der Ampaire EEL hat das Unternehmen den vorderen der beiden Verbrennungsmotoren gegen einen Elektromotor ausgetauscht, der eine Leistung von bis zu 200 kW leisten kann. Allerdings ist er bei der aktuellen Anwendung auf 120 kW gedrosselt. Die Batterien für den Elektromotor sind bei dem Flugzeug in einer Wanne unter dem Rumpf untergebracht, um in der Kabine Raum für Passagiere zu schaffen.

17 Tage lang geflogen

Kevin Noertker, der Gründer und Hauptgeschäftsführer (CEO) von Ampaire, schrieb, dass das Flugzeug in Zusammenarbeit mit der Mokulele Airlines 17 Tage lange jeden Tag zwischen den Flugplätze Kahului und Hana auf der Insel Maui geflogen sei. Man habe insgesamt 22 Flüge durchgeführt und dabei 23,6 Flugstunden gesammelt. Vor der Erprobung auf Hawaii habe man 24 Flüge mit einer Gesamtdauer von 33,5 Flugstunden absolviert. Die EEL habe auf allen Flügen eine Zuverlässigkeit von 100 Prozent gezeigt.

Man werde jetzt weitere Demoflüge auf Airline-Routen durchführen, aber gleichzeitig auch die Technologie nach oben skalieren. Mit Unterstützung der NASA arbeitet die Firma nun an der Elektrifizierung einer 19-sitzigen De Havilland Twin Otter mit dem Namen Eco-Otter SX .

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Faradair will beim Elektroflug klotzen und nicht kleckern

Sonaca entwickelt die Zellen für die VoltAero Cassio-Elektroflugzeuge

Tecnam entwickelt mit Rolls-Royce das Elektroflugzeug P-Volt

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.