Homepage » General Aviation - news » Die ATP Flight School betreibt jetzt 500 Trainingsflugzeuge

Die ATP Flight School betreibt jetzt 500 Trainingsflugzeuge

Es bedarf eines ausgeklügelten Systems, um 500 Trainingsflugzeugen an 76 Standorten effizient zu nutzen, vor allem dann, wenn die Flugzeuge auch regelmäßig zwischen den Standorten fliegen. Die ATP Flight School hat mit der Übernahme von fünf Cessna 172 an einem einzigen Tag ihre Flotte nun auf 500 Flugzeuge vergrößert.

21.11.2022

Mit der Übernahme dieser Cessna 172 Skyhawk ist die Flotte der ATP Flight School auf 500 Flugzeuge angewachsen. © ATP Flight School

Am 17. November hat die ATP Flight School bei Textron Aviation im Werk Independence im US-Bundesstaat Kansas fünf neue Cessna 172 Skyhawk abgeholt. Damit wuchs die Flotte der Flugschule auf über 500 Flugzeuge! Allein in den vergangenen drei Jahren hat ATP 86 neue Cessna Skyhawk in Empfang genommen. Im vergangenen Monat hatte sie 55 zusätzliche Cessna 172 für die Auslieferung ab 2023 bei dem Hersteller bestellt.

Die ATP ist eine der größten Flugschulen in den Vereinigten Staaten. Sie betreibt verteilt über die gesamten USA 76 Training Centers. In der Flotte sind nun über 200 Cessna 172. Die Flugzeuge von ATP sind pro Jahr 480.000 Stunden in der Luft. Das Unternehmen legt Wert darauf, dass keines ihrer Flugzeuge geleast ist, sondern alle ATP gehören. Die Schüler von ATP erwerben rund 9.000 Lizenzen und Ratings pro Jahr! Sie sollen im Rahmen ihrer Ausbildung möglichst früh an Überlandflüge herangeführt werden, deshalb fliegen sie regelmäßig von ihrer jeweiligen Heimatbasis zu den anderen Stützpunkten der Flugschule.

Keines der Flugzeuge ist geleast, alle gehören ATP

Michael Arnold, der Marketingdirektor des Unternehmens, sagte: „Das Erreichen des Meilensteins einer Flotte von 500 Flugzeugen ist von großer Bedeutung, nicht nur in Bezug auf die Größe, sondern auch für die betriebliche Unterstützung, die erforderlich ist, um ein sicheres und zuverlässiges Ausbildungsumfeld für unsere Studenten zu schaffen . . . Die Fähigkeiten und Fortschritte des ATP Flight Operations Centers spiegeln die der Fluggesellschaften wider, wobei die Teams für die Maintenance, den Flugbetrieb, die Flugsicherheit, Flugstandards und Qualitätssicherung gemeinsam daran arbeiten, ein hohes Maß an Sicherheit und Unterstützung für unsere Schüler zu gewährleisten. Der Meilenstein von 500 Flugzeugen ist nur durch das Engagement jedes ATP-Teammitglieds für den Ausbildungserfolg unserer Schüler und die Bereitstellung einer zuverlässigen, hochmodernen Flotte, die in einem sicherheitsorientierten Umfeld betrieben wird, möglich geworden.“

Die Flugschule plant einen konsequenten, weiteren Ausbau ihrer Ausbildungskapazitäten. Bis 2030 soll die Kapazität so groß sein, dass jährlich 20.000 Airline-Piloten pro Jahr ausgebildet werden können. In den nächsten beiden Jahren sollen 85 neue Flugzeuge zur Flotte stoßen, um das geplante Wachstum zu unterstützen.

Bob Fischer

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

ATP Flight School bestellt erneut 100 Piper Archer TX

Acht auf einen Streich: ATP übernimmt weitere Cessna 172

ATP platziert einen Großauftrag für Cessna 172 Skyhawk

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.