Homepage » General Aviation » EAA AirVenture: Positive Entwicklung bei den Besucherzahlen

EAA AirVenture: Positive Entwicklung bei den Besucherzahlen

Das EAA AirVenture trifft wieder auf mehr Interesse. Das größte Luftfahrtevent der Welt zog in der vergangenen Woche mehr Besucher an als in den Vorjahren. Über 5.000 Freiwillige (Volunteers) trugen maßgeblich zum Gelingen der größten Airshow der Welt bei.

31.07.2018

Das EAA AirVenture 2018 in Oshkosh zog über 600.000 Besucher an. © EAA

Jack J. Pelton, der Hauptgeschäftsführer (CEO) und Vorsitzende der Experimental Aircraft Association (EAA) weiß sehr genau, wer einen großen Anteil am Erfolg des größten Fly-ins der Welt, dem EAA AirVenture in Oshkosh, Wisconsin, hat: Die Volunteers. Es sind freiwillige Helfer, die aus purer Begeisterung für die Luftfahrt Urlaub nehmen und auf eigene Kosten nach Oshkosh kommen, um dort zu arbeiten. Sie helfen bei der Organisation des Events, betreuen Besucher, sorgen für Sicherheit, weisen Piloten und Flugzeuge ein, mähen das Gras,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.