Homepage » General Aviation » GAMA veröffentlicht Halbjahresbilanz der Flugzeughersteller

GAMA veröffentlicht Halbjahresbilanz der Flugzeughersteller

Die General Aviation Manufacturers Association (GAMA) hat gestern eine Bilanz des ersten Halbjahres 2017 gezogen. Während die Auslieferungen von Kolbenmotorflugzeugen und Business Jets zulegten, verloren die Turboprop-Flugzeuge leicht. 

16.08.2017

Die Fertigungslinie bei Honda Aircraft soll 2017 bis zu 60 HondaJets produzieren. © Honda Aircraft

Die in Washington, D.C. beheimatete General Aviation Manufacturers Association (GAMA) hat jetzt die Auslieferungszahlen der Flugzeughersteller für die ersten beiden Quartale des laufenden Jahres veröffentlicht. Alle Hersteller zusammen haben in den ersten sechs Monaten dieses Jahres 995 Flugzeuge im Wert von rund 9 Milliarden US-Dollar ausgeliefert. Dies sind 26 Einheiten beziehungsweise 2,7 Prozent mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Dennoch ergebe sich gemischtes Bild, so Pete Bunce, GAMA-Präsident und Hauptgeschäftsführer (CEO). Er sagte: „Die Ergebnisse des zweiten Quartals ähneln denen des ersten Quartals des Jahres – sie sind gemischt, dennoch gibt es einige helle Flecken.“

Kolbenmotorflugzeuge führen die Bilanz an

Den größten Zuwachs im ersten Halbjahr verzeichneten die Kolbenmotorflugzeuge. Von ihnen lieferten die Hersteller insgesamt 468 Einheiten aus. Dies entspricht einem Zuwachs von 5,6 Prozent. Auch die Business Jet-Auslieferungen legten zu, wenn auch nicht in dem Maße wie die Kolbenmotorflugzeuge. Die Hersteller übergaben 295 neue Jets an Kunden. Im ersten Halbjahr 2016 waren es 292 Exemplare. Verloren haben dagegen überraschenderweise die Auslieferungen von Turboprop-Flugzeugen. Ihre Zahl sank von 234 im ersten Halbjahr 2016 auf 232 im ersten Halbjahr 2017.

Die Cessna Citation Latitude erwies sich im ersten Halbjahr 2017 als ein Bestseller. © Daniel Amtmann

Dass die Flugzeugpreise nach wie vor unter Druck sind, bestätigt sich durch die Umsatzzahlen. Der Wert der ausgelieferten Flugzeuge in den ersten sechs Monaten dieses Jahres lag mit 9,0 Milliarden Dollar rund 3,4 Prozent unter der Umsatzzahl des Vergleichszeitraums im Vorjahr.

Als Bestseller bei den Business Jets entpuppte sich der HondaJet. Honda Aircraft hat in den ersten sechs Monaten 2016 insgesamt 24 Exemplare ausgeliefert. Diese Zahl liegt niedriger als erwartet, denn allein im ersten Quartal dieses Jahres fanden 15 neue HondaJets den Weg zu ihren Besitzern. Im zweiten Quartal sank die Zahl der Auslieferungen überraschenderweise auf nur noch neun Exemplare.

Der HondaJet liegt bei den Jets vorne

Den zweiten Platz der mistgelieferten Business Jets im ersten Halbjahr 2017 teilen sich Textron Aviations Cessna Citation Latitude sowie Bombardiers Global 5000/6000 mit jeweils 23 Einheiten. Die Nachfrageschwäche der Learjet-Familie zeigt sich in den Halbjahreszahlen mit aller Deutlichkeit: Nach nur noch fünf ausgelieferten Learjet 75 im ersten Quartal 2017 sank diese Zahl im zweiten Quartal noch einmal auf nur noch drei Exemplare.

Bei den Turboprops ergibt sich das gewohnte Bild: Pilatus führt die Zahl der Auslieferungen mit 31 Einheiten, gefolgt von Textron Aviation mit 22 Cessna Caravan/Grand Caravan.

Im Kolbenmotorsegment dominiert Cirrus Aircraft die Lieferbilanz mit 74 ausgelieferten Cirrus SR22T und 55 Cirrus SR22. Textron Aviation hat es auf mit 51 Cessna 172 Skyhawks SP auf den dritten Platz geschafft.

Volker K. Thomalla

Auslieferungen 1. Halbjahr 2017

20162017
Kolbenmotor443468
Turboprop234232
Jet292295
Einheiten969995

 

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.