Homepage » Helikopter » Die FAA hat Composite-Rotorblätter von Erickson zugelassen

Die FAA hat Composite-Rotorblätter von Erickson zugelassen
premium

Die Schwerlasthubschrauber vom Typ S-64 Air Crane sind immer noch so gefragt, dass es sich lohnt, moderne Komponenten für sie zu entwickeln. Erickson, Inc. hat nun die Zulassung der FAA für neue Hauptrotorblätter aus Faserverbundwerkstoffen erhalten. 

3.03.2020

Erickson hat die FAA-Zulassung für seine Composite-Rotorblätter für die Schwerlasthubschrauber S-64 Air Crane und CH-54 Skycrane erhalten. © Erickson

Die 1971 gegründete Erickson Inc. aus Portland im US-Bundesstaat Oregon, hat von der US-Luftfahrtbehörde FAA die Zulassung für die selbst entwickelten Hauptrotorblätter aus Faserverbundwerkstoffen erhalten. Das Hubschrauberunternehmen, das nicht nur die Schwerlasthubschrauber des Typs S-64 Air Crane herstellt, sondern auch eine beachtliche Flotte von Helikoptern selbst betreibt, arbeitet bereits seit 2008 an der Entwicklung von Composite-Rotorblättern für die S-64 Air Crane und die Sikorsky CH-54 Skycrane. Zuvor hat das Unternehmen die bisher verwendeten Metall-Hauptrotorblätter selbst produziert. 2015 hat Erickson für die...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.