Homepage » Industrie - news » RUAG hat die letzte CRJ-Hecksektion fertiggestellt

RUAG hat die letzte CRJ-Hecksektion fertiggestellt
premium

Mit dem Auslaufen der Produktion der CRJ-Regionaljet-Familie bei Bombardier Aviation enden auch die Verträge für die Zulieferer. RUAG Aerostructures hat nun die letzte Heck-Baugruppe für einen CRJ montiert und zum Hersteller nach Mirabel auf den Weg gebracht.

8.09.2020

RUAG hat die letzte Hecksektion für einen CRJ fertiggestellt und auf den Weg zu Bombardier gebracht. © RUAG International

Bei RUAG Aerostructures in Oberpfaffenhofen ist eine Ära zu Ende gegangen: Das Unternehmen hat die letzte Hecksektion für einen Bombardier CRJ-Regionaljet gefertigt und zu Bombardier nach Mirabel auf den Weg gebracht. Die Hecksektion der Bombardier CR700/900/1000 besteht aus über 3.500 Einzelteilen, die zum Teil als vormontierte Komponenten zu RUAG geliefert wurden. Bei der Baugruppe handelt es sich um eine relative komplexe Sektion des Flugzeugs, die aus Metall und Kohlefaser-Verbundwerkstoffen besteht.

Fertigung im Auftrag von MHI

Bombardier Aviation hat zwar das CRJ-Programm an...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.