Homepage » Industrie » Airbus baut bis Sommer 2021 15.000 Stellen ab

Airbus baut bis Sommer 2021 15.000 Stellen ab

Diese Nachricht kommt nicht überraschend, wenn man sich die derzeitige Lage der Luft- und Raumfahrtindustrie vor Augen hält. Airbus wird sich innerhalb der nächsten zwölf Monate von 15.000 seiner rund 135.000 Mitarbeiter trennen.

1.07.2020

Airbus wird in Deutschland 5.100 Stellen streichen. In Frankreich werden bis zum Sommer 2021 rund 5.000 Arbeitsplätze abgebaut. © Airbus

Airbus hat angekündigt, konzernweit 15.000 Arbeitsplätze bis zum Sommer 2021 abzubauen. Guilllaume Faury, der Hauptgeschäftsführer des Unternehmens, sagte in einer Videobotschaft, man habe schon früh Maßnahmen getroffen, die die Auswirkungen der Krise auf die Mitarbeiter, das Unternehmen, die Kunden und die Zulieferkette abgefedert hätten. Man habe die Verkehrsflugzeug-Produktion signifikant heruntergefahren. Diese Maßnahmen hätten dem Unternehmen geholfen, dem wirtschaftlichen Schock der Covid-19-Pandemie zu widerstehen. Der Weg zur wirtschaftlichen Erholung sei ein langsamer und eine Reduzierung der Arbeitsplätze könne nicht umgehen werden. Airbus...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.