Homepage » Industrie » Airbus führt abwerfbare Flugdatenschreiber ein

Airbus führt abwerfbare Flugdatenschreiber ein

Airbus wird künftig abwerfbare Flugschreiber in seine Flugzeuge integrieren. Damit hofft der Hersteller, dass es bei einem Unfall einfacher wird, eine Unglücksstelle zu orten. Partner rin diesem Programm sind L3 Technologies und DRS Leonardo.

21.06.2017

Martin Munro, Charles Champion und Kris Ganzes haben den neuen abwerfbaren Datenrekorder in Paris vorgestellt. © P. Masclet/Airbus

Airbus führt bei seinen Flugzeugen nach und nach neue Flugdatenschreiber ein, gab Airbus-Entwicklungsvorstand Charles Champion heute auf der Pariser Luftfahrtmesse an. Die Geräte stammen von L3 Technologies und DRS Leonardo aus den USA. Es wird zwei unterschiedliche Gerätetypen geben: Einmal einen fest eingebauten, gegen Unfälle geschützten Cockpit Voice and Data Recorder (CVDR), der in der Lage ist, bi sau 25 Stunden lang Geräusche und Daten aufzuzeichnen sowie einen Automatic Deployable Flight Recorder (ADFR), der im Falle eines Unglücks einfach ausgestoßen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.