Homepage » Industrie » Airbus hat einen Avro RJ100 als E-Fan X-Prototyp gekauft

Airbus hat einen Avro RJ100 als E-Fan X-Prototyp gekauft

Die Forschungen zu hybrid-elektrischen Antrieben von Regionalflugzeugen verlassen langsam die Konzeptphase und gehen in die Erprobungsphase über. Airbus hat nun einen Avro RJ100 gekauft, der in einen fliegenden Erprobungsträger für die Elektroflug-Forschung umgewandelt wird.

11.12.2018

Rolls-Royce, Siemens und Airbus entwickeln gemeinsam ein Hybrid-elektrisches Versuchsflugzeug. © Airbus

Airbus hat gerade einen vierstrahligen Regionaljet vom Typ Avro RJ100 gekauft, der als Prototyp im Rahmen des Elektroflug-Projekts E-Fan X zum Einsatz kommen soll. Das Flugzeug gehörte zuvor der Charterfluggesellschaft Cello Aviation, die im Oktober ihren Flugbetrieb einstellen musste und flog dort unter dem Kennzeichen G-ILLR. Das im Jahr 2000 gebaute Flugzeug stand zwischen 2006 und 2017 bei der Schweizer Fluggesellschaft Swiss im Dienst. Airbus hat den Avro RJ100 als G-WEFX neu registrieren lassen. Er wird in Kürze nach Cranfield überführt,...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.