Homepage » Industrie » Airbus zeigt erstmalig den BelugaXL in Wal-Lackierung

Airbus zeigt erstmalig den BelugaXL in Wal-Lackierung

Die Lackierung des Airbus BelugaXL wurde mit einer Abstimmung unter Airbus-Mitarbeitern gefunden. Heute hat der Hersteller das erste Riesenfrachtflugzeug auf Basis der A330-200 in Toulouse in der Beluga-Lackierung gezeigt.

28.06.2018

Airbus hat am 28. Juni 2018 erstmalig den Airbus BelugaXL in vollständiger Lackierung vorgestellt. © C. Reymondon/Airbus

Der „lächelnde Beluga“ als Farbschema für das neue Frachtflugzeug von Airbus hatte die Herzen der Airbus-Mitarbeiter im Sturm gewonnen. Bei einer Abstimmung über das Aussehen des künftigen Rückgrats der Airbus-Transporterflotte gewann das Design des lächelnden Weißwals mit 40 Prozent der abgegebenen Stimmen. Insgesamt hatten im April 2017 sechs Designs zur Auswahl gestanden.

Heute hat Airbus das Flugzeug fertig lackiert aus der Lackierhalle in Toulouse gezogen. Der Himmel über dem Flughafen spielte mit und hatte sich farblich den blau-weißen Farbtönen des Flugzeugs angepasst.

Fünf BelugaXL werden gebraucht

Die Beluga-Flotte wird bei Airbus für den Transport von Teilen und Baugruppen zwischen den einzelnen Standorten benötigt. Im November 2014 hat Airbus das Programm offiziell gestartet und einen Bedarf von fünf Exemplaren identifiziert. Die BelugaXL werden die derzeitige Beluga-ST-Flotte ersetzen, die seit 1996 im Einsatz ist. Die neuen Transporter sind mit einer Länge von 63,10 Meter sechs Meter länger und mit einem Rumpfdurchmesser von 8,80 Meter einen Meter breiter als die Beluga ST und können bis zu sechs Tonnen mehr Fracht transportieren. Dadurch ist es beispielsweise möglich, auf einem Flug zwei Airbus A350-XWB-Tragflächen zu transportieren, und nicht nur eine, wie in den heutigen Beluga ST. Das maximale Startgewicht beträgt 227 Tonnen. Allerdings ist die Reichweite der BelugaXL deutlich geringer als die der A330-200F. Sie beträgt 4.000 Kilometer bei voller Beladung, während die A330-200F eine Distanz von 7.400 Kilometern nonstop überbrücken kann.

Die erste BelugaXL soll noch in diesem Sommer zum Erstflug starten und 2019 ihren Dienst innerhalb des Airbus-Transportnetzes aufnehmen.

Volker K. Thomalla

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

 

 

Auch interessant:

Airbus schließt die Ground Vibration Tests der BelugaXL ab

Airbus: BelugaXL fliegt im dritten Quartal 2018

Stelia liefert die erste Bugsektion des BelugaXL an Airbus

 

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.