Homepage » Industrie » Boeing nimmt die 737 MAX-Produktion wieder auf

Boeing nimmt die 737 MAX-Produktion wieder auf

Boeing baut die Boeing 737 MAX wieder. Die Fertigungsrate soll langsam hochgefahren und an die Marktsituation angepasst werden. Der Hersteller hofft, dass er mit den Auslieferungen des Musters wieder im dritten Quartal dieses Jahres beginnen kann. 

28.05.2020

Boeings 737 MAX 9 wurde am 16. Februar 2018 von der US-Luftfahrtbehörde FAA zugelassen. © Paul Weatherman/Boeing

Licht am Ende des Tunnels für das 737 MAX-Programm bei Boeing: Der Hersteller hat in seinem Werk in Renton im US-Bundesstaat Washington die Produktion der momentan noch gegroundeten 737 MAX-Narrowbody-Familie wieder aufgenommen. Boeing hatte die Serienfertigung des Flugzeugs nach den Weihnachtsferien nicht wieder aufgenommen.

Während der vorübergehenden Aussetzung der Produktion hätten Mechaniker und Ingenieure zusammengearbeitet, um die Arbeitspakete in jeder Position des Werkes zu verfeinern und zu standardisieren. Neue Prozesse stellten zudem sicher, dass den Mitarbeitern vor Ort alles zur Verfügung stehe, was sie zum Bau des Flugzeugs benötigten, teilte Boeing mit.

Fertigung soll langsam anlaufen

Scott Stocker, Vorstandsmitglied bei Boeing für die 737-Produktion, sagte: „Die Schritte, die wir im Werk unternommen haben, werden dazu beitragen, unser Ziel einer 100-prozentigen Qualität für unsere Kunden zu erreichen und gleichzeitig unser  Engagement für die Sicherheit am Arbeitsplatz zu unterstützen.“

Boeing will die Fertigungsrate langsam wieder steigern. Die Boeing 737 MAX wurde nach zwei Abstürzen im Oktober 2018 und im März 2019 weltweit gegroundet. Damals  fertigte der Hersteller 57 Boeing 737 MAX pro Monat und wollte die Frequenz auf 63 Flugzeuge pro Monat steigern. Nun strebt der Konzern eine Fertigungsrate von 31 Exemplaren pro Monat ab nächstem Jahr an. Die weitere Entwicklung der Produktion soll sich an der Marktsituation orientieren. Boeing-Hauptgeschäftsführer (CEO) David Calhoun hatte bei einer Telefonkonferenz zu den Quartalsergebnissen am 29. April gesagt, er hoffe, dass das Unternehmen im dritten Quartal dieses Jahres wieder die Auslieferungen der Boeing 737 MAX aufnehmen könne.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Spirit AeroSystems einigt sich mit Boeing über 737 MAX-Produktion

Boeing empfiehlt Simulator-Training für die 737 MAX

IAG gibt der Boeing 737 MAX unerwarteten Auftrieb

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.