Homepage » Industrie » Erster Scorpion in Produktionsstandard ist geflogen

Kurz vor Weihnachten hat es Textron AirLand, LLC, eine Tochtergesellschaft des Textron-Konzerns, geschafft, den ersten serienkonformen Prototyp des Scorpion zu fliegen. Im Vergleich zum ersten Prototypen gab es beim zweiten Exemplar einige Modifikationen.

Das zweite Exemplare des Scorpion von Textron AirLand absolvierte am 22. Dezember 2016 seinen Erstflug. Foto und Copyright: Textron AirLand

Textron AirLand, LLC, hat am 22. Dezember den zweiten Prototypen des in Eigenregie entwickelten Militärjets Scorpion in die Luft gebracht. Die beiden Experimental-Testpiloten Don Parker und Dave Sitz bildeten die Erstflugbesatzung. Sie starteten von der McConnell Air Force Base im Südosten Wichitas zu dem eine Stunde und 42 Minuten dauernden Erstflug. Das Flugzeug mit dem Kennzeichen N530TX wurde im Vergleich zum ersten Scorpion-Prototypen modifiziert. So erhielten die Tragflächen eine Flügelpfeilung von vier Grad, und das Leitwerk wurde für Hochgeschwindigkeitsflüge angepasst. Um Gewicht zu sparen, haben die Ingenieure die Konstruktion des Fahrwerks vereinfacht und das Avionikpaket ausgetauscht. In dem nach Firmenangaben serienkonformen Prototyp ist nun das Garmin G3000-Avionikpaket integriert, das für die militärischen Anforderungen optimiert wurde. Das Avioniksystem im Scorpion wurde um zwei Touch-Screen-Bedienbildschirme ergänzt und erlaubt in beiden Cockpits eine größere Anwendungsvielfalt. Auf Wunsch von potenziellen Kunden für das Flugzeug hat Textron AirLand auch ein Head-up Display in das Cockpit intregriert. Eine weitere Änderung betrifft die Steuerknüppel: Sie entsprechen nun dem HOTAS-Prinzip (Hands on Throttle and Stick).

Scorpion soll als günstiges Multimissionsflugzeug Aufgaben wie bewaffnete und unbewaffnete Aufklärung, Überwachung, Datensammlung und Erdkampfunterstützung übernehmen. Der erste Prototyp hat bis Ende 2016 über 800 Flugstunden gesammelt. Obwohl das Unternehmen mit mehreren potenziellen Kunden im Gespräch ist, gibt es bislang noch keinen Auftrag für das Muster. Die US Air Force wird den zweiten Scorpion-Prototypen unverbindlich testen.

Volker K. Thomalla

Meilensteine Textron AirLand Scorpion

2016
22. Dezember 2016: Erstflug des ersten serienkonformen Prototyps
19. Oktober 2016: Abschluss der ersten Waffentest-Kampagne
29. März 2016: Debut des Scorpion auf der FIDAE in Santiago de Chile

2015
9. Juni 2015: Debut des Scorpion auf der Paris Air Show

2014
15. Juli 2014: Debut des Scorpion auf der Farnborough Air Show

2013
12. Dezember 2013: Erstflug des Textron AirLand Scorpion in Wichita
16. September 2013: Erste öffentliche Vorstellung des Projekts in National Harbor, Maryland, USA

23.12.2016

Das zweite Exemplare des Scorpion von Textron AirLand absolvierte am 22. Dezember 2016 seinen Erstflug. © Textron AirLand

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.