Homepage » Industrie » ILA 2022: Schwerpunkt auf Innovationen und Nachhaltigkeit

ILA 2022: Schwerpunkt auf Innovationen und Nachhaltigkeit

Bei der ILA 2022 im Juni stehen die Themen Nachhaltigkeit und Innovationen in den Vordergrund. Die Eröffnung des Flughafens BER, an dem die Luft- und Raumfahrtmesse stattfindet, zwingt die Veranstalter, das Static Display zu verkleinern und das Flugprogramm deutlich einzudampfen. Als strategischen Partner für die ILA konnten der BDLI und die Messe Berlin die EU-Kommission gewinnen.

7.04.2022

Das Static und das Flying Display auf der ILA 2022 werden kleiner ausfallen als noch auf der ILA 2018. © V. K. Thomalla

Die Veranstalter der ILA 2022 (22. - 26. Juni 2022) haben heute über den Stand der Vorbereitungen der Luft- und Raumfahrtmesse informiert. Die Messe auf dem Berlin ExpoCenter Airport am Flughafen BER wird unter dem Motto „Pioneering Aerospace“ stattfinden und sich auf die Themen Innovation, neue Technologien und Nachhaltigkeit konzentrieren. Als Partner für die Messe haben die Veranstalter BDLI (Bundesverband der Deutschen Luft- und Raumfahrtindustrie e.V.) und Messe Berlin die Europäische Kommission gewinnen können.

Impressionen von der ILA 2018

[gallery ids="184146,184090,184059,184057,184061,184058,184063,184064,184066,184065,184067,184069,184068,184070,184071,184072,184074,184056,184097,184033,184023,184016,184013,184012,184011,184004"] Zu den...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.