Homepage » Industrie » Shell baut Raffinerie in Rotterdam für die SAF-Produktion um

Shell baut Raffinerie in Rotterdam für die SAF-Produktion um

Nachhaltig produzierter Treibstoff ist schwer zu bekommen und teuer. Doch der Bedarf an SAF (Sustainable Aviation Fuel) steigt täglich. Mit dem Umbau einer weiteren bestehenden Raffinerie will Shell helfen, den steigenden Bedarf ab 2023 zu decken.

21.09.2021

Shell wird seine Raffinerie in Rotterdam auf die Produktion von Sustainable Aviation Fuel umrüsten. © Royal Dutch Shell

Das niederländische Energie-Unternehmen Royal Dutch Shell hat angekündigt, seine Raffinerie in Rotterdam umzubauen, um dort künftig jährlich bis zu 820.000 Tonnen nachhaltig produzierten Treibstoff zu produzieren. Rund die Hälfte dieser Menge könnte auf SAF (Sustainable Aviation Fuel), die andere Hälfte auf Biodiesel entfallen. Shell kann diese Mischung an die Kundennachfrage anpassen. „Eine Anlage dieser Größe könnte genug erneuerbaren Diesel produzieren, um 2.800.000 Tonnen Kohlendioxid (CO2)-Emissionen pro Jahr zu vermeiden, was dem Ausscheiden von mehr als eine Million europäischer Autos aus...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.