Homepage » Industrie » Spirit AeroSystems schickt den 10.000. 737-Rumpf zu Boeing

Spirit AeroSystems schickt den 10.000. 737-Rumpf zu Boeing
premium

Der Luftfahrtzulieferer Spirit AeroSystems hat den 10.000. Rumpf einer Boeing 737 zur Endmontage ins Boeing-Werk nach Renton auf den Weg gebracht.

16.02.2018

Spirit AeroSystems hat den 10.000. 737-Rumpf am 13. Februar 2018 in Wichita per Bahntransport auf die Reise nach Renton geschickt. © Spirit AeroSystems

Fast auf den Tag genau 50 Jahre nach der Indienststellung der ersten Boeing 737-100 bei der Lufthansa hat der Zulieferer Spirit AeroSystems in seinem Werk Wichita im US-Bundesstaat Kansas den 10.000. 737-Rumpf auf den Weg geschickt. Der Rumpf trägt die Boeing-interne Line Number 6868 und wird noch im ersten Halbjahr dieses Jahres an einen Kunden übergeben. Nach einem 3.000 Kilometer langen Eisenbahntransport, der die Rocky Mountains quert, kommt der Rumpf im Boeing-Werk in Renton bei Seattle im US-Bundesstaat Washington an, wo...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.