Homepage » Industrie » Spirit AeroSystems soll vorerst keine 737 MAX-Rümpfe produzieren

Spirit AeroSystems soll vorerst keine 737 MAX-Rümpfe produzieren
premium

Die Nachfrage nach neuen Flugzeuge ist aufgrund der globalen Coronakrise extrem schwach. Boeing muss nun die erst im Februar verabschiedete Produktionsplanung für die 737 MAX wieder revidieren und hat Spirit AeroSystems angewiesen, bis auf Widerruf keine weiteren MAX-Rümpfe mehr zu fertigen.

11.06.2020

Spirit AeroSystems produziert die Rümpfe der Boeing 737-Familie. © Spirit AeroSystems

Boeing hat den Zulieferer Spirit AeroSystems aus Wichita im US-Bundesstaat Kansas angewiesen, die Arbeiten an vier Rümpfen für die Boeing 737 MAX bis auf weiteres einzustellen und die geplante Produktion von 16 weiteren MAX-Rümpfen derzeit nicht aufzunehmen, teilte Spirit AeroSystems heute mit. Boeing reagiere mit dieser Maßnahme auf die Auswirkungen der weltweiten Covid-19-Pandemie auf den  Luftverkehr und passe deshalb die mittelfristige Produktionsplanung an die Gegebenheiten an. Die Produktionspause soll helfen, unnötige Produktionskosten zu vermeiden. Im Februar hatten sich Spirit und Boeing...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.