Homepage » Industrie » Stratolaunch lässt erstmalig die Triebwerke laufen

Stratolaunch lässt erstmalig die Triebwerke laufen

Das – gemessen an der Spannweite – größte Flugzeug der Welt, hat einen wichtigen Schritt in Richtung Erstflug gemacht. Die Ingenieure haben in der vergangenen Woche erstmalig die sechs Pratt & Whitney PW4056-Turbofans des Giganten gestartet. 

26.09.2017

Das größte Flugzeug der Welt hatte 2017 mit den Triebwerkstests begonnen. © Dylan Schwartz/Stratolaunch

Seit dem Roll-out des Giganten am 31. Mai dieses Jahres hat sich bei dem Projekt Stratolaunch in der Wüste Mojave im US-Bundesstaat Kalifornien einiges getan. Nach dem Abschluss der Betankungstests sowie den Tests der insgesamt sechs Treibstofftanks haben die Ingenieure nun erstmalig die sechs Triebwerke vom Typ Pratt & Whitney PW4056 angelassen. Dabei gingen die Techniker in Stufen vor. Zunächst ließen sie die Triebwerke ohne Treibstoffzufuhr mit Hilfe einer modifizierten Hilfsgasturbine (APU) drehen. In der zweiten Phase wurden die Triebwerke...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.