Homepage » Industrie » UltraFan-Getriebe erreicht in Dahlewitz Weltrekordleistung

UltraFan-Getriebe erreicht in Dahlewitz Weltrekordleistung

Rolls-Royce hat mit dem UltraFan-Leistungsgetriebe an seinem Standort Dahlewitz bei Berlin einen neuen Luftfahrt-Weltrekord aufgestellt. Mit den Prüfstandtests hat der Hersteller die Annahmen der Konstrukteure validiert und die Grundlagen für die weitere Entwicklung der Technologien gelegt.

1.09.2021

Das Getriebe für den UtraFan von Rolls-Royce ist das bisher größte und leistungsfähigste Luftfahrtgetriebe der Welt. © Rolls-Royce

Der Triebwerkshersteller Rolls-Royce hat bei Tests mit dem Getriebe für das geplante UltraFan-Triebwerk auf dem Prüfstand in Dahlewitz bei Berlin eine neue Weltbestleistung für Luftfahrtgetriebe aufgestellt. Das Getriebe hat nach Angaben des Herstellers 64 Megawatt (87.000 PS) erreicht. Das ist genug Leistung, um eine Stadt von der Größe Erlangens mit Strom zu versorgen. Gleichzeitig schreite die Montage des Leistungsgetriebes für den eigentlichen UltraFan-Demonstrator, UF001, weiter voran, welches noch in diesem Jahr ausgeliefert werden soll.

Gasturbinen werden, davon ist Rolls-Royce überzeugt, noch über viele Jahre das Fundament für den Langstrecken-Luftverkehr bilden. Die Effizienz des UltraFans werde dazu beitragen, den Übergang zu nachhaltigeren Kraftstoffen wirtschaftlicher zu gestalten. Zwar sind nachhaltig produzierte Luftfahrt-Treibstoffe SAF (Sustainable Aviation Fuel) derzeit noch sehr viel teurer als fossile Treibstoffe, nichtsdestotrotz wird Rolls-Royce den ersten Testlauf des neuen Triebwerks mit 100 Prozent SAF durchführen.

Rolls-Royce verfolgt eine konsequente und kontinuierliche Technologiestrategie, um neue Technologien annähernd serienreif zu haben, wenn sie benötigt werden. Deshalb achtet das Unternehmen auch darauf, dass Technologien in Demonstratortriebwerken wie dem UltraFan auch skalierbar sind. Der UltraFan ist sowohl für Kurz-, als auch für Mittel- und Langstreckenflugzeuge der Zukunft nutzbar.

Power Gearbox ist eine Schlüsseltechnologie

Dem Getriebe „Power Gearbox“ (PGB) kommt in dem Konzept eine entscheidende Bedeutung zu. Es soll dafür sorgen, dass der UltraFan über einen breiten Schubbereich hinweg einen hervorragenden Wirkungsgrad erzielt. Dank des Planetengetriebes kann die Turbine im hinteren Teil des Triebwerks mit einer sehr hohen Drehzahl laufen, während sich der Fan im vorderen Teil langsamer – und damit im optimalen Drehzahlbereich dreht. Rolls-Royce rechnet damit, dass der UltraFan bis zu 25 Prozent weniger Treibstoff verbraucht als die Trent-Turbofans der ersten Generation.

Dr. Holger Klinger, Sub-System Executive Power Gearbox, Rolls-Royce, sagte: „Dieser Rekord ist ein weiterer großartiger Beweis dafür, wie leistungsfähig und widerstandsfähig diese Schlüssel- komponente des UltraFan-Programms tatsächlich ist. Das Leistungsgetriebe und seine Technologie sind von zentraler Bedeutung für den Erfolg der nächsten Generation von Rolls-Royce Gasturbinen, und ich bin stolz darauf, dass wir die Grenzen des technisch Machbaren erneut verschoben haben.“

Die Entwicklungstests des ersten Getriebe-Prototypen konzentrierten sich auf die Validierung, Ausdauer und Zuverlässigkeit und begannen 2017 in der PGB-Testeinrichtung in Dahlewitz. Bereits 2017 hatte das Getriebe damals 70.000 PS erreicht und den bis jetzt gültigen Weltrekord für Luftfahrtgetriebe aufgestellt.

In einem intensiven Testprogramm hat das Getriebe seitdem mehr als 650 Teststunden absolviert. Neben den Hochleistungstests wurde die PGB auf einem extra errichteten Lageprüfstand getestet. Hier können die Auswirkungen von Flugbewegungen auf das Getriebe während des Starts, des Steigflugs, in Schräglagen und im Sinkflug simuliert werden.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Rolls-Royce hat das 100. Trent XWB aus Dahlewitz übergeben

Rolls-Royce beginnt mit dem Bau des UltraFans

Airbus und Rolls-Royce kooperieren bei der UltraFan-Flugerprobung

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.