Homepage » Industrie » Verbände fordern Brexit-Gespräche über Luftfahrt

Verbände fordern Brexit-Gespräche über Luftfahrt

Die beiden Verbände GAMA und ADS haben in einem Brief an den Chefunterhändler der EU für den Brexit gefordert, dass die EASA und die britische CAA jetzt Gespräche über die künftige Zusammenarbeit nach dem Brexit aufnehmen dürfen. 

12.06.2018

Die Luftfahrtindustrie gehört zu den Industrien mit der größten internationalen Vernetzung. © A. Doumenjou/Airbus

Der Austritt des Vereinigten Königreiches aus der Europäischen Union (Brexit) ist nur noch wenige Monate entfernt. Der 29. März 2019 ist der Stichtag, an dem aus der Europäischen Union mit 28 Mitgliedern eine Europäische Union mit nur noch 27 Mitgliedsstaaten wird. In einem Brief an den EU-Chefunterhändler Michel Barnier haben sich nun die beiden Verbände GAMA (General Aviation Manufacturers Association) und ADS (Defence, Security and Space) für die schnelle Aufnahme von Gesprächen zwischen der europäischen Flugsicherheitsagentur EASA und der britischen Luftfahrtbehörde...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.