Homepage » Luftverkehr - news » Lufthansa hat ihre neunte A320neo in Dienst gestellt

Lufthansa hat ihre neunte A320neo in Dienst gestellt

Die Lufthansa hat am 24. Oktober ihren neunte Airbus A320neo in Dienst gestellt. Das Flugzeug hatte zuvor in Toulouse mehrere Monate auf seine Triebwerke gewartet.

26.10.2017

Lufthansa war der erste Betreiber des Airbus A320neo, nachdem sich der ursprüngliche Launch Customer Qatar Airways geweigert hatte, die Flugzeuge abzunehmen. © Volker K. Thomalla

Die Lufthansa hat am 24. Oktober bei Airbus in Toulouse ihre neunte A320neo übernommen. Das Flugzeug mit dem Kennzeichen D-AINI und der Seriennummer MSN7710 ist mit zwei Pratt & Whitney PurePower PW1100G-Getriebefans ausgerüstet. Und genau diese Antriebe hatten dazu geführt, dass das Standardrumpf-Flugzeug seit seiner Fertigstellung mehrere Monate lang in Toulouse auf dem Vorfeld eingemottet war. Pratt & Whitney hat Fertigungsprobleme mit dem Triebwerk. Die Produktion hinkt deutlich hinter dem Bedarf – und den vertraglich vereinbarten Lieferterminen – hinterher. Nachdem die Triebwerke geliefert und montiert waren, startete die D-AINI mit dem französischen Testkennzeichen F-WWTO am 22. September zu ihrem Erstflug.

Eine Lufthansa-Crew übernahm das Flugzeug am 24. Oktober und überführte es am frühen Abend unter der Flugnummer 9924 in zwei Stunden vom südfranzösischen Flughafen Toulouse-Blagnac nach Berlin-Schönefeld.

Volker K. Thomalla

 

Weitere Beiträge zu diesem Thema:

easyJet erhält 300. Airbus und erste A320neo

S7 Airlines übernimmt erste A320neo

Lufthansa übernimmt vierte A350

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.