Homepage » Luftverkehr » American Airlines hat die Overture von Boom Supersonic bestellt

American Airlines hat einen Kaufvertrag für das Überschall-Flugzeug Boom Overture unterzeichnet und Optionen für den Jet ausgesprochen. Die Anzahlungen in nicht genannter Höhe sind nicht rückzahlbar und unterstreichen das Vertrauen, das American Airlines hat, dass es eines Tages einen Concorde-Nachfolger geben wird.

18.08.2022

American Airlines glaubt an die Rückkehr des Überschall-Luftverkehrs und hat nicht-rückzahlbare Anzahlungen für insgesamt 20 Boom Overture geleistet. © Boom Supersonic

Das Unternehmen Boom Supersonic, das einen Concorde-Nachfolger auf den Markt bringen will, hat einen weiteren seriösen Kunden für sein Überschall-Verkehrsflugzeug Boom Overture gewonnen. American Airlines – die nie die Concorde betrieben hat – ist fest von der Rückkehr des Überschall-Luftverkehrs überzeugt und hat deshalb eine Vereinbarung mit Boom Supersonic über den Kauf von 20 Overture geschlossen. Bei dieser Vereinbarung handelt es sich aber über einen durchaus bindenden Vertrag, denn American Airlines hat eine nicht-rückzahlbare Anzahlung in nicht genannter Höhe geleistet. Außerdem...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.