Homepage » Luftverkehr » ASL Aviation setzt bei Wasserstoff-Antrieben auf zwei Lösungen

ASL Aviation setzt bei Wasserstoff-Antrieben auf zwei Lösungen
premium

Jetzt hat die ASL Aviation Holdings auch mit dem Wasserstoffantrieb-Pionier ZeroAvia einen Vertrag geschlossen, der diesen bei der Entwicklung eines emissionsfreien Antriebs für ATR-Turboprop-Flugzeuge unterstützt. Erst im vergangenen Monat hat ASL Aviation Holdings eine solche Vereinbarung mit einem anderen Start-up unterzeichnet.

11.11.2021

Die ASL Aviation Holdings hat auch mit ZeroAvia einen Vertrag über den Umbau von zehn ATR-Frachtflugzeugen auf einen Wasserstoff-Antrieb geschlossen. © ZeroAvia

Die in Irland beheimatete ASL Aviation Holdings fährt zweigleisig wenn es um die Entwicklung eines umweltfreundlichen Antriebs für seine ATR 72-Frachtflugzeugflotte geht. Nachdem es gerade erst vor einem Monat mit dem Start-up Universal Hydrogen Co. aus Los Angeles einen Vertrag über die Lieferung von zehn Umrüstsätzen für Wasserstoff-Antriebe als Ersatz für die Pratt & Whitney-Antriebe geschlossen hatte, unterschrieb es nun im Umfeld der Weltklimakonferenz COP26 eine ähnlich lautende Vereinbarung mit dem amerikanisch-britischen Start-up ZeroAvia. Die ASL Aviation Holdings will auch ZeroAvia...

Ce contenu est réservé aux abonnés prémium

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

1 Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Les commentaires sont reservés aux Abonnés premium

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.