Homepage » Luftverkehr » Boom will Concorde-Nachfolger bauen

Boom will Concorde-Nachfolger bauen

Boom Supersonic gab gestern auf der Paris Air Show Details zu seinem zweisitzigen Überschall-Demonstrator XB-1 bekannt. Außerdem verriet Booms Hauptgeschäftsführer (CEO) Blake Scholl die aktuelle Zahl an angezahlten Bestellungen für den Überschall-Airliner, der auf den Demonstrator folgen soll. 

21.06.2017

Der Überschall-Airliner Boom soll bis zu 55 Passagiere fassen. © Boom Supersonic

Es erfülle ihn mit großer Freude, sagte Boom Supersonic-Geschäftsführer (CEO) Blake Scholl gestern auf der Paris Air Show, dass seine Firma 48 Jahre nach dem ersten Auftritt der Concorde auf einem Aérosalon ein Projekt vorstellen dürfe, dass neue Horizonte für Überschallflüge öffne. Boom Supersonic arbeitet an der Entwicklung und Realisierung eines Überschall-Airliners für bis zu 55 Passagiere. Doch bevor dieses Projekt realisiert werden kann, will das von Blake Scholl gegründete Unternehmen Erfahrungen sammeln und entwickelt deswegen einen deutliche kleineren, zweisitzigen...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.