Homepage » Luftverkehr » Die Boeing 747-400 der Lufthansa dürfen Twente verlassen

Die Boeing 747-400 der Lufthansa dürfen Twente verlassen
premium

Die sechs auf dem Enschede Airport Twente geparkten Boeing 747-400 der Lufthansa dürfen den Flughafen verlassen. Landen dürfen sie dort, aber für einen Start von dem Airport sind sie eigentlich zu schwer. Die Luftfahrtbehörde und der Airport-Betreiber haben sich über die Abflugmodalitäten geeinigt, bevor es zu einem Prozess kam.

29.10.2020

Die ersten Boeing 747-400 der Lufthansa waren bereits im Juni 2020 auf dem Enschede Airport Twente gelandet. © Bob Fischer

Die Lufthansa hatte im Juni dieses Jahres insgesamt sechs ihrer Boeing 747-400 zum Flughafen Enschede Airport Twente in die Niederlande geflogen. Die Jumbo Jets sollten dort im „Deep Storage“ geparkt werden, bis entschieden würde, was final mit ihnen passiert. Da die Krise der Passagierluftfahrt nun schwerwiegender ausfällt als seinerzeit gedacht, ist klar, dass diese Boeing 747-400 nicht mehr für die Kranich-Airline fliegen werden. Die Lufthansa hat schon einen Käufer für drei der in Twente geparkten Vierstrahler gefunden. Sie gehen in...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.