Homepage » Luftverkehr » Portugal rettet die TAP durch Mehrheitsübernahme

Portugal rettet die TAP durch Mehrheitsübernahme
premium

Die TAP Air Portugal ist für das westeuropäische Land von hoher Bedeutung. Zur Rettung der Fluggesellschaft erhöht der portugiesische Staat seinen Anteil auf über 70 Prozent und stützt sie mit einem Kredit von 1,2 Milliarden Euro.

7.07.2020

Der portugiesische Staat erhöht seine Beteiligung an der TAP Air Portugal auf 72,5 Prozent, um sie vor der Insolvenz zu retten. © V. K. Thomalla

Die Coronakrise hat die portugiesische Fluggesellschaft TAP Air Portugal an den Rand des Konkurses gebracht. Ohne staatliche Hilfe hätte der Carrier nur eine geringe Überlebenschance gehabt. Nun hat Portugal nach langwierigen Verhandlungen mit dem US-Airline-Gründer David Neeleman dessen Aktienpaket übernommen und damit den staatlichen Anteil von bisher 50 Prozent auf 72,5 Prozent erhöht. Für seine Anteile erhält Neeleman nach Berichten in der portugiesischen Presse 55 Millionen Euro. Durch die Änderung der Mehrheitsverhältnisse kann der Staat nun der Airline einen Kredit...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.