Homepage » Luftverkehr » UAC feiert das Roll-out der dritten MC-21-300 in Irkutsk

UAC feiert das Roll-out der dritten MC-21-300 in Irkutsk

Das Programm des russischen Airbus A320- und Boeing 737-Wettbewerbers MC-21 nimmt Fahrt auf. Nun hat der Hersteller das dritte fliegende Exemplar fertiggestellt und mit der Fertigung des ersten Kundenflugzeugs in seinem Werk im sibirischen Irkutsk begonnen. 

27.12.2018

Der dritte Prototyp der MC-21-300 hat am 25. Dezember 2018 die Endmontagehalle verlassen. © UAC

Der russische Luftfahrtkonzern United Aircraft Corporation (UAC) hat am 25. Dezember 2018 den dritten fliegenden Prototyp des Narrowbodies MC-21-300 in Irkutsk nach Abschluss der Endmontage aus der Halle gezogen. Damit ging die Verantwortung für das Flugzeug von der Montage- auf die Flugerprobungsabteilung des Irkut-Werkes über. Die Irkut Corporation ist eine Tochtergesellschaft von UAC und betreibt das Werk in Irkutsk in Sibirien.

MC-21-300:

[gallery ids="4388752,4388751,4388750,184402,184401,182729,181205,179951"] Der erste Prototyp des von zwei PW1400G PurePower-Getriebefans angetriebenen Single-Aisle-Verkehrsflugzeugs war am 28. Mai 2017 geflogen, der zweite Prototyp...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Bob Fischer

zum Aerobuzz.de
Bob Fischer ist PPL-Inhaber mit diversen Ratings. Er veröffentlicht regelmäßig Beiträge in Luftfahrtmagazinen auf der ganzen Welt. Bob hat eine große Erfahrung in Air-to-air-Fotografie mit Jets, Kolbenmotor- und Turbopropflugzeugen. Er hat mehr als 40 Jahre für der CAA-NL gearbeitet, sein letzter Job war Inspekteur für Flugausbildung in den Niederlanden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.