Homepage » Militär - news » Die Royal Air Force will weniger E-7A Wedgetail beschaffen

Die Royal Air Force will weniger E-7A Wedgetail beschaffen
premium

Großbritannien hatte sich im März 2019 entschieden, fünf Frühwarnflugzeuge des Typs E-7A Wedgetail zu kaufen. Im Rahmen von Sparmaßnahmen steht jetzt zwar nicht das komplette Programm auf dem Prüfstand, wohl aber die Zahl der zu beschaffenden Flugzeuge.

25.09.2020

Die britische Regierung denkt darüber nach, die Zahl der von ihr bestellten Frühwarnflugzeuge E-7A Wedgetail von fünf auf drei Exemplare zu reduzieren. © Australian Defence Force

Die britische Regierung denkt sehr konkret darüber nach, ihre Rüstungsausgaben zu reduzieren, um die Auswirkungen der Covid-19-Pandemie zu schultern. Neben einer geringeren Zahl von F-35A Lightning II steht nun auch die Zahl der Frühwarnflugzeuge des Typs Boeing E-7A Wedgetail auf dem Prüfstand. Großbritannien hatte im März 2019 einen Vertrag zum Kauf von fünf dieser Frühwarnflugzeuge im Wert von 1,9 Milliarden US-Dollar unterschrieben. Diese auf der Boeing 737 beruhenden Airborne Early Warning & Control (AEW&C)-Flugzeuge sollen bei STS Aviation in Birmingham...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.