Homepage » Militär - news » Die US Air Force sucht moderne Avionik für ihre T-6A-Flotte

Die US Air Force sucht moderne Avionik für ihre T-6A-Flotte
premium

Die Avionik des wichtigsten Trainingsflugzeugs der US Air Force (USAF) kommt langsam in ein Alter, in dem es schwer und teuer ist, Ersatzteile zu beschaffen. Deswegen will sie für die T-6A Texan II ein umfassendes Avionik-Upgrade beschaffen und hat potenzielle Zulieferer um Vorschläge gebeten.

15.03.2021

Die US Air Force will ihre T-6A-Trainingsflugzeuge modernisieren. © US Air Force

Die US Air Force allein betreibt über 440 T-6A Texan II, die US Navy über 250. Die zwischen 1997 und 2010 von Raytheon Aircraft (heute: Textron Aviation) gebauten einmotorigen Turboprop-Flugzeuge sind als Trainer aber nicht nur bei der US Air Force und der US Navy, sondern auch bei Exportkunden wie Israel, Großbritannien, Griechenland, Irak, Mexiko, Neuseeland, Kanada und anderen im Einsatz. Allerdings ist die Avionik der Flugzeuge nicht mehr auf dem neuesten Stand. Sie besteht zwar zum Teil schon aus digitalen...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.