Homepage » Militär - news » Team Defiant legt Einspruch gegen FLRAA-Entscheidung ein

Team Defiant legt Einspruch gegen FLRAA-Entscheidung ein

Es war zu erwarten, dass die Hersteller des unterlegenen Konzepts beim FLRAA-Wettbewerb der US Army Protest einlegen würden. Das Team Defiant (Boeing und die Lockheed-Martin-Tochter Sikorsky Aircraft) haben nun das General Accounting Office angerufen.

30.12.2022

Das Industriekonsortium von Sikorsky und Boeing hat Einspruch gegen die Entscheidung der US Army zur Beschaffung der Bell V-280 Valor eingelegt. © Sikorsky Aircraft

Das Industriekonsortium Team Defiant, das aus Boeing und der Lockheed-Martin-Tochter Sikorsky Aircraft besteht, hat Einspruch gegen die Entscheidung des US-Verteidigungsministerium Protest eingelegt, dass im FLRAA-Wettbewerb (Future Long-Range Assault Aircraft) die von Bell entwickelte V-280 Valor als Gewinnerin hervorging. Die US Army hatte am 4. Dezember dieses Jahres bekanntgegeben, dass die V-280 Valor die Defiant von Boeing und Sikorsky Aircraft im Wettbewerb geschlagen habe.

Damit wurde Bell auch ein Entwicklungsauftrag in Höhe von 232 Millionen US-Dollar für die nächsten 19 Monate zugesprochen. Während der gesamten Programmlaufzeit des FLRAA-Programms kann Bell mit einem Umsatz von rund 70 Milliarden US-Dollar rechnen.

Der Einspruch war erwartet worden

Boeing und Sikorsky teilten mit: „Auf der Grundlage einer gründlichen Überprüfung der von der Army bereitgestellten Informationen und Rückmeldungen ficht Lockheed Martin Sikorsky im Namen des Team Defiant die FLRAA-Entscheidung an. Die Daten und Diskussionen bringen uns zu der Überzeugung, dass die Vorschläge nicht konsequent bewertet wurden, um den besten Wert im Interesse der US Army, unserer Soldaten und der amerikanischen Steuerzahler zu erzielen.“

Das General Accounting Office (GAO) – vergleichbar mit dem Bundesrechnungshof in Deutschland – muss nun dem Einspruch nachgehen und hat 100 Tage Zeit, um zu einer Bewertung zu kommen. Angesichts der Größenordnung des zu erwartenden Auftrags und der bereits von den Unternehmen in ihre Projekte investierten Mittel, war ein Protest gegen die Entscheidung absehbar.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Bell setzt sich mit der V-280 beim FLRAA-Wettbewerb durch

DEFIANT X soll mit HTS7500-Triebwerk fliegen

Bell schickt den V-280-Demonstrator in den Ruhestand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.