Homepage » Militär » Bell arbeitet an Hochgeschwindigkeits-Tiltrotor-Fluggeräten

Bell arbeitet an Hochgeschwindigkeits-Tiltrotor-Fluggeräten
premium

Schnell wie ein Jet und unabhängig von Start- und Landebahnen: Das ist die Vision von Bell für die nächste Generation von militärischen Fluggeräten. Das Unternehmen hat jetzt die ersten Konzepte für HSTOVL-Fluggeräte vorgestellt.

3.08.2021

Nach Vorstellung der Ingenieure bei Bell kann die nächste Generation militärischer Fluggeräten wie ein Hubschrauber starten und landen, aber auch hohe Marschgeschwindigkeiten erreichen. © Bell

Bell Textron Inc. aus Fort Worth im US-Bundesstaat Texas hat ein Konzept für neue militärische Fluggeräte vorgestellt. Der Hersteller untersucht derzeit das Konzept unter der Bezeichnung HSTOVL (High-Speed Vertical Take-Off and Landing). Es soll die Einsatzflexibilität eines Helikopters aufweisen, aber kombiniert mit der Reichweite und den Überlebenseigenschaften eines Kampfflugzeugs. Als herausragende Eigenschaften der HSTOVL-Fluggeräte nennt Bell: eine Marschgeschwindigkeit von über 400 Knoten, Unabhängigkeit von Start- und Landebahnen, einen geringen Downwash bei Start und Landung und die Skalierbarkeit des Konzepts für Fluggeräte,...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.