Homepage » Militär » Die MMU hat ihre fünfte A330 MRTT übernommen

Die MMU hat ihre fünfte A330 MRTT übernommen

Jetzt verfügt die multinationale Tanker- und Transporteinheit MMU schon über fünf Airbus A330 MRTT. Sie übernimmt nach und nach immer mehr Einsätze und war auch bei den Evakuierungsflügen aus Afghanistan in den vergangenen Wochen beteiligt.

1.09.2021

Die multinationale Tanker-/Transporteinheit MMU hat am 31. August 2021 ihren fünften Airbus A330 MRTT erhalten. © NSPA

Gestern ist der fünfte Airbus A330 MRTT (Multi Role Tanker Transport) der multinationalen MRTT-Flotte (MMF) auf der Main Operating Base der MMU (Multi National MRTT Unit) in Eindhoven in den Niederlanden eingetroffen. Am 30. August hatte Airbus Defence and Space das Flugzeug in Spanien an die Rüstungsbeschaffungsagentur OCCAR im Auftrag der NATO Support and Procurement Agency (NSPA) übergeben, die die Flotte für die MMF-Nationen verwaltet.

Belgien, Deutschland, Luxemburg, Niederlande, Norwegen und die Tschechische Republik bilden die MMF-Nationen. Sie teilen sich die Kosten für die Beschaffung und den Betrieb der Flugzeuge, abhängig vom jeweiligen Bedarf an Flugstunden. Die Flugzeuge gehören der NATO und tragen die Kokarde und die Kennzeichen der niederländischen Luftstreitkräfte und werden von der im Juli 2019 aufgestellten Staffel MMU betrieben. Neben der Main Operating Base in Eindhoven soll künftig auch eine Forward Operating Base auf dem militärischen Teil des Flughafens Köln/Bonn eingerichtet werden.

Die MMU soll neun A330 MRTT erhalten

Die Auslieferung dieses fünften Flugzeugs sei ein weiterer erfolgreicher Schritt beim Aufbau einer Flotte, die den sechs teilnehmenden Staaten strategische Transport-, Luftbetankungs- und medizinische Evakuierungskapazitäten biete. Mit dieser Ergänzung sei das Programm zur Hälfte abgeschlossen, da die gesamte Flotte aus neun Flugzeugen bestehen wird, teilte die NSPA mit.

Das erste, zweite und dritte Flugzeug wurden im Juni, August und November 2020 ausgeliefert, die vierte A330 MRTT war im April 2021 zur Flotte gestoßen. Nachdem die MMU die Flugzeuge zunächst hauptsächlich zu Schulungszwecken eingesetzt hatte, begann sie nun auch, nach und nach operative Aufgaben zu übernehmen.

Im Juli dieses Jahres flog eine Besatzung der MMU zum ersten Mal eine Lufttransportmission zur Unterstützung der Tschechischen Republik, und im Mai hatte sie den ersten Einsatzflug für die luxemburgische Armee durchgeführt, bei dem sie ein nationales Kontingent zu einer Unterstützungsmission in Mali flog. In den letzten Wochen war die MMU auch an der Evakuierung von Militärpersonal und Zivilisten aus Afghanistan beteiligt.

Die nächsten Flugzeuge für die MMU werden erst im nächsten Jahr zur Flotte stoßen: Die sechste und siebte A330 MRTT der MMF befinden sich derzeit in verschiedenen Stadien ihrer Umrüstung im Airbus-Werk in Getafe bei Madrid und werden im Februar beziehungsweise Juli 2022 an die MMU ausgeliefert.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Elbit liefert Selbstschutzsystem DIRCM für A330 MRTT der MMU

Die MMU rüstet in Köln eine A330 MRTT zum MedEvac-Jet um

Interview: Jurgen van der Biezen, erster Kommandeur der MMU

Eine neunte A330 MRTT für die multinationale Staffel MMU

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.