Homepage » Militär » Die zweite A350 für die Luftwaffe ist bei LH Technik angekommen

Die zweite A350 für die Luftwaffe ist bei LH Technik angekommen

Die Flottenerneuerung der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) geht voran: Gestern ist die zweite A350 XWB für die Luftwaffe in Hamburg eingetroffen, wo sie von der Lufthansa Technik mit einer Kabinenausrüstung versehen wird, die Regierungsarbeit an Bord des Flugzeugs ermöglicht.

1.04.2021

Am 31. März 2021 ist der zweite Airbus A350 XWB für die Flugbereitschaft des BMVg bei der Lufthansa Technik in Hamburg eingetroffen. © Lufthansa Technik

Am Abend des 31. März ist der zweite von drei bestellten Airbus A350-900 der Flugbereitschaft des Bundesministeriums der Verteidigung (BMVg) zur Kabinenausstattung bei der Lufthansa Technik in Hamburg eingetroffen. Das Flugzeug kam vom Herstellerwerk in Toulouse. Die erste A350 XWB für die Luftwaffe mit dem taktischen Kennzeichen 10+03 und dem Taufnamen „Kurt Schumacher“ wurde am 20. August 2020 an die Flugbereitschaft übergeben worden. Diese erste A350 XWB der Luftwaffe hat aber nur eine vorläufige Kabinenausstattung.

Die jetzt in Hamburg eingetroffene A350 „Konrad Adenauer“ (Kennzeichen 10+01) wird dagegen mit einer vollständigen Regierungskabine ausgerüstet. Deswegen wird die Lufthansa Technik das Flugzeug für die Modifikationen deutlich länger in ihrer Obhut haben. Die Auslieferung an die Luftwaffe ist für den Herbst 2022 angestrebt, während der Einbau der Interimskabine in die 10+03 in der Rekordzeit von gerade einmal drei Monaten geschafft wurde.

In der Kabine der „Konrad Adenauer“ werden die verschiedenen Funktionsbereiche für den politisch-parlamentarischen Flugbetrieb baulich voneinander getrennt sein. Die übrige Fläche der Kabine wird den mitfliegenden Delegationen zu Verfügung stehen. Sie soll über eine Bestuhlung mit großzügigem Sitzabstand, eine angemessene Anzahl an Waschräumen und eine moderne Küchenausstattung verfügen.

Die dritte A350 kommt im Oktober

Auch äußerlich unterscheidet sich die zweite A350 der Flugbereitschaft von der ersten A350. Auf dem neuen Flugzeug prangt der Schriftzug „Bundesrepublik Deutschland“ in Buchstaben der Schriftart „Bundes Sans“, und die Winglets sind in den Landesfarben Schwarz, Rot und Gold lackiert.

Im Oktober erwartet die Lufthansa Technik auch den dritten Airbus ACJ350 mit der Registrierung 10+02 in Hamburg. Auch dieses Großraumflugzeug wird mit einer Regierungskabine ausgestattet. Wenn sowohl 10+01 als auch 10+02 wieder an die Bundeswehr ausgeliefert sind, kehrt auch die aktuell bereits im Dienst befindliche 10+03 zu Lufthansa Technik zurück, um von der Interims- auf die vollwertige Regierungskabine umgebaut zu werden.

 

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Bombardier Global 6000 der Luftwaffe

Airbus A350 der Luftwaffe ist in Los Angeles gelandet

Bundestag genehmigt drei A350 XWB für die Flugbereitschaft

Zwei Airbus A321LR für die Flugbereitschaft des Verteidigungsministeriums

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.