Homepage » Militär » Embraer testet Löschmittelbehälter für die C-390

Embraer testet Löschmittelbehälter für die C-390

Die Vielseitigkeit des brasilianischen Transportflugzeugs Embraer C-390 Millennium wird stetig vergrößert. Nun hat der Hersteller die Flugerprobung mit dem nachrüstbaren Löschmittelbehälter MAFFS abgeschlossen und damit den Weg für die Zulassung des Systems durch das brasilianische Militär geebnet.

6.09.2022

Embraer hat die Flugerprobung mit dem Löschmittelbehälter für die KC-390 Millenium im August 2022 abgeschlossen. © Embraer

Der brasilianische Hersteller Embraer erweitert die Fähigkeiten seines zweistrahligen Transportflugzeugs C-390 Millennium. Das Unternehmen hat gerade in Gavião Peixoto die Flugerprobung mit dem Löschmittelbehälter MAFFS II (Modular Airborne Fire Fighting System) abgeschlossen, der die C-390 in ein Löschflugzeug verwandelt. Diese Flugerprobung ist notwendig, um die Zulassung des Systems durch die brasilianische Militärverwaltung zu erreichen.

Schneller Einbau in den Frachtraum

Im Rahmen der Erprobung wurde unter anderem der Ein- und Ausbau des Systems im Frachtraum der C-390 getestet. Das System wird auf einem eigenen Trailer am Boden transportiert und kann von diesem direkt in den Frachtraum geschoben werden. Dank Druckbefüllung geschieht die Aufnahme des Löschmittels innerhalb weniger Minuten. Embraer führte mehrere Flüge mit simulierten und echten Abwürfen von Löschmitteln durch. Dazu nutzte die Testcrew die dritte jemals gebaut C-390 mit dem Kennzeichen PT-ZNG und der Seriennummer 39000003. Im Rahmen der Erprobung wies Embraer nach, dass das Ablassen des Löschmittels keine negativen Auswirkungen auf das Flugverhalten des Transporters hat.

Mit dem Löschmittelhälter MAFFS II kann die C-390 bis zu 11.300 Liter Wasser über Bränden abwerfen. © Embraer

Das MAFFS II ist ein Schnelleinbau-System, das bis zu 11.300 Liter Wasser und Löschmittel aufnehmen kann. Das Löschmittel wird durch ein Ablassrohr in der Flugzeugtür auf der linken Rumpfseite abgelassen. Das System wird von der Maffs Corporation in den Vereinigten Staaten produziert und fliegt bereits in C-130 Hercules von verschiedenen Ländern. Portugal, Brasilien und Kolumbien sind als Kunden für das MAFFS II für die C-390 Millennium bekannt.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die erste KC-390 für Portugal steht in der Flugerprobung

Die Niederlande beschaffen die Embraer C-390 als Hercules-Nachfolger

Kalifornien ruft die Air National Guard gegen Waldbrände zu Hilfe

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.