Homepage » Militär » USAF entsendet F-35A nach Bulgarien

USAF entsendet F-35A nach Bulgarien

Die United States Air Force (USAF) hat acht F-35A Lightning II der Hill Air Force Base in Utah zu einem Trainingsaufenthalt nach Lakenheath in England verlegt. Dies ist die erste Auslandsmission einer F-35-Einheit. Im Rahmen dieser Mission flogen zwei F-35A am 25. April nach Estland, am 28. April besuchten zwei Lightning II Bulgarien.

2.05.2017

Eine F-35 von der Hill Air Force Base auf dem Weg zu einem Kurzbesuch in Bulgarien. © Kate Thornton/USAF

Die USAF hat im Rahmen des mehrwöchigen Trainingsaufenthalts von acht Lockheed Martin F-35A Lightning II in Europa zwei der Joint Strike Fighter in ein weiteres osteuropäisches Land entsendet. Die Flugzeuge gehören zur 34th Fighter Squadron des 388th Fighter Wing sowie zur 466th Fighter Squadron der 466th Fighter Wing der Air Force Reserve. Sie sind auf der Hill Air Force Base im US-Bundesstaat Utah stationiert. Die Verlegung der Joint Strike Fighter nach Europa dient auch dem Vertrautmachen der Piloten mit...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.