Homepage » Aero-Kultur » Die Junkers F 13 ist zugelassen – 99 Jahre nach dem Erstflug

Die Junkers F 13 ist zugelassen – 99 Jahre nach dem Erstflug
premium

Der Nachbau der Junkers F13, des ersten zivilen Ganzmetallflugzeugs der Welt, hat vom Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) die Musterzulassung erhalten. Nun wollen die Junkers Flugzeugwerke AG die historische Einmot in einer Kleinserie wieder bauen.

29.03.2018

Die Präsentation der Junkers F13 in Dübendorf war ein aufwändiges und gelungenes Ereignis. © Volker K. Thomalla

Bereits im Januar hat das Schweizer Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL) dem Nachbau der Junkers F13 die Musterzulassung erteilt. Der Zertifizierung vorausgegangen war eine umfangreiche Flugerprobung. Der Erstflug der neuen Junkers F13 hatte ja im September 2016 in Dübendorf stattgefunden. Die F13 ist ein Meilenstein der Luftfahrtgeschichte, da sie als erstes ziviles Flugzeug in Ganzmetall-Bauweise entstanden war. Vor 99 Jahren, im Juni 1919, hatte sie ihren Erstflug absolviert. [caption id="attachment_183504" align="alignnone" width="1000"] Die Junkers...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.