Homepage » Berufe » Lufthansa will 2018 rund 8.000 neue Mitarbeiter einstellen

Lufthansa will 2018 rund 8.000 neue Mitarbeiter einstellen

Die Lufthansa plant für 2018 die Neueinstellung von über 8.000 Mitarbeitern, gab das Unternehmen heute bekannt. Die Mehrzahl der neuen Jobs entfällt auf das Kabinenpersonal. Dort hat der Konzern einen Bedarf von über 4.000 neuen Mitarbeitern. 

8.01.2018

Lufthansa war der erste Betreiber des Airbus A320neo, nachdem sich der ursprüngliche Launch Customer Qatar Airways geweigert hatte, die Flugzeuge abzunehmen. © Volker K. Thomalla

Die in der Lufthansa Group vertretenen Fluggesellschaften haben im gerade begonnenen Jahr einen hohen Personalbedarf. Besonders für die Kabine suchen sie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Die Billigtochter Eurowings ist in diesem Jahr durch die Übernahme eines Großteils der airberlin wahrscheinlich die am schnellsten wachsende Billigfluggesellschaft Europas. Dieses Wachstum kann sie nicht ohne zusätzliches Personal stemmen. Aber auch die Konzernmutter Lufthansa braucht für ihre Standorte München und Frankfurt rund 2.500 neue Mitarbeiter für die Kabine, zusammen mit den Konzernfluggesellschaften ergibt sich ein...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.