Homepage » General Aviation » Diamond wechselt bei der DA50 auf den Continental-Motor

Diamond wechselt bei der DA50 auf den Continental-Motor
premium

Diamond Aircraft aus Wiener Neustadt gibt nun bei seiner Einmot DA50 Gas. Das Flugzeug erhält künftig ein Einziehfahrwerk und wurde bereits auf den Sechszylinder-Motor CD-300 von Continental Aerospace Technologies umgerüstet. 

13.04.2019

Wegen des Einbaus des CD-300-V6-Motors von Continental wurde die Nase der DA50 verlängert. Das Foto entstand auf der AERO 2019. © V. K. Thomalla

Aus für den SMA-Dieselmotor bei Diamond Aircraft. Auf der AERO 2019 in Friedrichshafen gab der Hersteller aus Wiener Neustadt bekannt, dass er künftig den Continental CD-300 Jet-A-Motor in seiner Top-of-the-line-Einmot nutzen will. Diamond will mit der DA50 sein Angebot an einmotorigen Flugzeugen nach oben abrunden und in einem Marktsegment angreifen, das bisher nur von anderen Herstellern bedient wird. [caption id="attachment_4390476" align="alignnone" width="1000"] Die DA50 von Diamond Aircraft wird künftig auch ein Einziehfahrwerk bekommen. ©...

This content is locked

Login To Unlock The Content!

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er berichtet seit über 30 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla ist seit 2016 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.