Homepage » General Aviation » Dornier Seawings übernimmt den Flywhale

Der Amphibienflugzeug-Hersteller Dornier Seawings expandiert: Er hat nun das UL-Amphibium Flywhale übernommen und will das Flugzeug nicht nur in Serie bauen, sondern auch zu einer elektrisch angetriebenen, fliegenden Forschungsplattform für künftige Mobilität weiterentwickeln.

21.01.2022

Das UL-Amphibium Flywhale soll nun von Dornier Seawings in Serie gebaut werden. © Dornier Seawings

Der in Oberpfaffenhofen ansässige chinesisch-deutsche Flugzeughersteller Dornier Seawings hat zum 1. Januar dieses Jahres das Flywhale-Projekt von der Uniplanes GmbH komplett übernommen. Das zweisitzige UL-Amphibium wurde von Helmut Rind aus Dötlingen in Niedersachsen in mehrjähriger Eigenarbeit entwickelt. Im September 2013 flog das von einem Rotax 912 IS-Motor angetriebene Kunststoff-Flugzeug zum ersten Mal. Das Flugzeug ist zugelassen, sowohl für den Betrieb von Land als auch vom Wasser. Im März 2020 musste die Flywhale Aircraft GmbH & Co. KG als ursprünglicher Hersteller des...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

1 Kommentar

  • Sören Pedersen

    Sehr geehrter Herr Thomalla,
    die Uniplanes GmbH hatte den Flywhale FW02-650 bereits in Serie gebaut und vertrieben. Überdies haben wir die 650kg Zulassung im März 2021 abgeschlossen und alle sich im Betrieb befindlichen Flywhales auf 650kg aufgerüstet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.