Homepage » Helikopter » HTM hat H145 für Offshore-Windpark-Missionen bestellt

HTM hat H145 für Offshore-Windpark-Missionen bestellt

Auf der ILA in Berlin hat der Hubschrauber-Betreiber HTM weitere H145 in Auftrag gegeben. Sie sollen Techniker und Material zu Offshore-Windparks fliegen.

6.06.2024

HTM hat für Offshore-Windpark-Missionen H145 bei Airbus Helicopters auf der ILA 2024 bestellt. © V. K. Thomalla

Bernd Bruchseifer, der Managing Director der HTM (Helicopter Travel Munich GmbH) und Bruno Even, der CEO (Hauptgeschäftsführer) von Airbus Helicopters haben auf der ILA (5. – 9. Juni 2024) in Berlin einen Kaufvertrag für die Lieferung von drei H145 unterzeichnet. Neben einer Festbestellung umfasst die Vereinbarung auch Optionen für zwei weitere Exemplare.

HTM wird die Hubschrauber für die Versorgung von Offshore-Windparks sowie für den Transport von Technikern zu den Windenergie-Anlagen an der deutschen Nordseeküste und in Frankreich einsetzen. Bernd Bruchseifer sagte in Berlin: „In den vergangenen 15 Jahren im Offshore-Windgeschäft haben wir festgestellt, dass sich die Projekte immer weiter von der Küste entfernen und zusätzliche Nutzlast erfordern, was uns dazu veranlasst hat, unsere Flotte um weitere H145 zu erweitern. Neben der hervorragenden OEI-Leistung bietet der Hubschrauber die Möglichkeit, schnell Rollenwechsel für verschiedene Kundenmissionen durchzuführen und ist sehr zuverlässig und einfach zu warten. Wir fliegen die Hubschrauber unter herausfordernden Bedingungen, und ie H145 ist das perfekte Werkzeug für die Betriebs- und Wartungsphase im Offshore-Windbetrieb. Wir werden in diesem Markt in naher Zukunft noch viel mehr Nachfrage sehen.“

Über 200.000 Windeneinsätze absolviert

HTM zählt zu den zivilen Betreibern mit der größten Erfahrung bei Windeneinsätzen und hat bislang über 200.000 Windeneinsätze geflogen. Das Unternehmen wird seine neuen H145 auch mit der Winde von Collins Aerospace ausrüsten lassen, obwohl Bruchseifer den Kundenservice des Herstellers als nicht immer optimal bezeichnete.

HTM betreibt eine Flotte, zu der unter anderem 18 Airbus-Hubschrauber gehören, darunter die Muster H125, H135 und H145. Die H145-Flotte von HTM wird in naher Zukunft auf acht Exemplare anwachsen, sollten alle Optionen in Festbestellungen umgewandelt werden, würde die Flotte künftig sogar zehn H145 umfassen. Fünf dieser H145 fliegen Offshore-Missionen.

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf X
Liken Sie uns auf Facebook

 

Weitere News von der ILA 2024:

Erstes gemeinsames C-130J-Training in Évreux abgeschlossen

Roll-out des ersten PEGASUS-Aufklärers für die Luftwaffe

Airbus und Avincis arbeiten bei Advanced Air Mobility zusammen

Aerodata stellt neue Drohne AeroForce 380 auf der ILA vor

Bundeskanzler Scholz kündigt den Kauf weiterer Eurofighter an

Die ILA 2024 ist eröffnet

Weltpremiere der D328 UpLift des DLR auf der ILA

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit 40 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.