Homepage » Industrie » DLR untersucht Frachtflüge mit unbemannten Flugzeugen

DLR untersucht Frachtflüge mit unbemannten Flugzeugen

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat untersucht, ob es technisch und organisatorisch möglich wäre, Fracht mit unbemannten Flugzeugen zu transportieren. Dabei wurden drei Szenarien genauer unter die Lupe genommen.

2.01.2018

Das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt sieht keine grundsätzlichen Hindernisse, Fracht auch über Langstrecken unbemannt zu transportieren. © DLR

Das Braunschweiger Institut für Flugführung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR) hat sich mit der Frage beschäftigt, ob in Zukunft Frachtflugzeuge ohne Piloten an Bord auskommen können und stattdessen vom Boden aus gesteuert werden könnten. Im Rahmen des Projektes "Unmanned Freight Operations (UFO)" hat das DLR die Frage untersucht, ob und wie solche Luftfahrzeuge in den bestehenden Luftverkehr zu integrieren wären. "Vom Boden aus gesteuerte Frachtflugzeuge bieten einige Vorteile", sagte Dr. Annette Temme vom DLR-Institut für Flugführung. "Ihre Crews am...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Über Volker K. Thomalla

zum Aerobuzz.de
Volker K. Thomalla ist Chefredakteur von aerobuzz.de. Er wurde 2021 mit dem Aerospace Media Award (Kategorie Business Aviation) ausgezeichnet. Er berichtet seit über 35 Jahren als Journalist über die Luft- und Raumfahrt. Von 1995 bis 2016 leitete er als Chefredakteur die Redaktion aerokurier, von 2000 bis 2016 zusätzlich die Redaktionen FLUG REVUE und Klassiker der Luftfahrt. Thomalla war zwischen 2016 und 2020 Chefredakteur des englischsprachigen Business-Aviation-Magazins BART International. Er hat mehrere Bücher über die Luftfahrt geschrieben und als Privatpilot auch praktische Flugerfahrung gesammelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.