Homepage » Industrie » Luftfahrt-Industrie bekräftigt selbst gesteckte Klimaziele

Luftfahrt-Industrie bekräftigt selbst gesteckte Klimaziele

Die Luftfahrt-Industrie hat bei der Veranstaltung AeroSpace Insights in Berlin ihre ambitionierten, selbst gesteckten Klimaziele bekräftigt: Ab diesem Jahr soll das Luftverkehrwachstum abgekoppelt werden vom Wachstum der CO2-Emissionen und bis 2050 sollen die Emissionen im Vergleich zu 2005 halbiert werden. 

19.01.2020

Die NASA hat zusammen mit dem DLR die Emissionen von alternativen Treibstoffen gemessen. © NASA/SSAI Edward Winstead

Die Gesprächsreihe AeroSpace Insights führt führende Manager der Luft- und Raumfahrtindustrie zusammen, um über Herausforderungen und Ziele der Branche zu diskutieren. In der vergangenen Woche haben in Berlin Thomas Jarzombek, der Koordinator der Bundesregierung für die deutsche Luft- und Raumfahrt, Professor Rolf Henke, der Luftfahrtvorstand des DLR (Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt), Lars Wagner, der Technikvorstand der MTU Aero Engines AG, Alastair McIntosh, der Geschäftsführer von Rolls-Royce Deutschland, Axel Krein, der Executive Director des europäischen Clean Sky-Programms sowie BDLI-Hauptgeschäftsführer...

Dieser Inhalt ist Premium-Abonennten vorbehalten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.