Homepage » Luftverkehr - news » De Havilland Canada hat die erste Dash 8-400 an TAAG geliefert

De Havilland Canada hat die erste Dash 8-400 an TAAG geliefert

Die TAAG Angola Airlines hat ihre erste von insgesamt sechs bestellten Dash 8-400 beim Hersteller De Havilland Aircraft of Canada Ltd. übernommen. Das Turboprop-Flugzeug ist derzeit auf dem Überführungsflug von Kanada nach Zentralafrika.

27.06.2020

TAAG Angola Airlines hat sechs Dash 8-400 bestellt. Die erste wurde Ende Juni 2020 an die Fluggesellschaft übergeben. © De Havilland Canada

Der kanadische Flugzeughersteller De Havilland Aircraft of Canada Limited hat in Toronto die erste von sechs bestellten Turboprop-Regionalflugzeugen des Typs Dash 8-400 an die TAAG Angola Airlines E.P. übergeben. Die staatliche angolanische Fluggesellschaft betreibt bislang eine reine Jet-Flotte, die aus acht Boeing 777-200/300 sowie aus fünf Boeing 737-700 besteht.

Der Hersteller und TAAG hatten die Bestellung auf der Paris Air Show im Juni des vergangenen Jahres verkündet. Rui Carreira, der Vorstandsvorsitzende und Hauptgeschäftsführer (CEO) von TAAG Angola Airlines, sagte bei der Übergabe: „Wir haben uns für die Dash 8-400 entschieden, um die Entwicklung unseres Binnennetzwerkes zu unterstützen und um unser regionales und internationales Streckennetz zu verstärken. „Mit der Übernahme unserer ersten Dash 8-400 führen wir die Umsetzung unserer Umstrukturierungsstrategie fort und verbessern die Anbindung von kleineren Gemeinden an das internationale Streckennetz. Die Dash 8-400 ist bekannt für ihre komfortable Passagierausstattung, ihre Vielseitigkeit und ihre hervorragende Wirtschaftlichkeit, was für TAAGs Flugbetrieb von entscheidender Bedeutung sein wird.“

Kontaktloses Übergabeverfahren

Die Übergabe des Flugzeugs erfolgte mittels eines delegierten Übergabeprozesses, sagte Todd Young, der Chief Operating Officer (COO) von De Havilland Canada. Bei diesem Verfahren werden die Abnahmeflüge durch den Kunden von Angestellten des Herstellers durchgeführt, per Videokamera dokumentiert und in einer gemeinsamen Videokonferenz ausgewertet. Dadurch müssen keine Vertreter des Kunden zur Übergabe reisen. Viele Hersteller haben dieses Verfahren im Rahmen der Coronakrise eingeführt, da die Übergabe an den Kunden sonst in vielen Fällen an den internationalen Reisebeschränkungen gescheitert wäre. Die erste Dash 8-400 wird noch mit kanadischer Registrierung von Toronto nach Afrika überführt. Heute flog das Flugzeug schon an die kanadische Atlantikküste. In Angola erhält die Dash 8-400 ihre angolanische Registrierung D2-TFA.

Todd Young ergänzte: „Die Dash 8-400 hat ihre Zuverlässigkeit und Flexibilität in den schwierigsten Regionen Afrikas, einschließlich der heißen und sandigen Regionen in Nordafrika und dem äthiopischen Hochland, unter Beweis gestellt. Die Hot-and-High-Fähigkeiten des Flugzeugs sowie seine jetähnliche Geschwindigkeit und sein Komfort – unter Beibehaltung der Wirtschaftlichkeit von Turboprop-Flugzeugen – sind für Afrika gut geeignet und tragen zum vielfältigen Kundenstamm des Musters bei. Wir sind zuversichtlich, dass die Dash 8-400 die Anforderungen der TAAG in idealer Weise erfüllt und sogar übertrifft. Wir heißen die Fluggesellschaft in unserer Familie von mehr als 70 Kunden und Betreibern willkommen – viele von ihnen setzen die Dash 8-400 derzeit ein, um den Flugbetrieb wieder aufzunehmen und während der COVID-19-Pandemie lebenswichtige zu liefern.“

Volker K. Thomalla

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

Die Dash 8 Q400MR Milan 75 ist in Nîmes gelandet

Elin Group bestellt drei Dash 8 bei De Havilland Aircraft of Canada

Longview Aviation belebt den Namen de Havilland wieder

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.