Homepage » Luftverkehr - news » Der Flughafen München sperrt ab Samstag die nördliche Runway

Der Flughafen München sperrt ab Samstag die nördliche Runway

Der Flughafen München nutzt das derzeitige schwache Passagieraufkommen für die notwendige Renovierung seiner Pisten und Rollwege. Deswegen wird sich der Flugverkehr bis Oktober dieses Jahres auf eine Runway konzentrieren.

5.08.2021

Vom 7. August 2021 bis Oktober 2021 wird die nördliche Piste des Flughafens München renoviert und ist deswegen nicht für den Flugbetrieb nutzbar. © Flughafen München

Am Samstag wird nach einer umfangreichen Sanierung die 4.000 Meter lange, südliche Piste des Flughafens München wieder in Betrieb genommen. Zuvor war noch das Instrumentenlandesystem (ILS) kalibriert worden. Doch der Ein-Bahnen-Betrieb am Flughafen der bayerischen Landeshauptstadt endet mit der Inbetriebnahme der Süd-Runways nicht.

Startschuss für die Sanierung der Nord-Piste

Mit der Wieder-Inbetriebnahme der Südpiste 08R/26L fällt nämlich der Startschuss für die Sanierung der ebenfalls 4.000 Meter langen nördlichen Piste des Flughafens. Sie wird ab 7. August für den Flugbetrieb gesperrt. Der komplette Verkehr am Münchener Flughafen wird dann über die frisch sanierte südliche Runway abgewickelt. Die Arbeiten dauern aus heutiger Sicht voraussichtlich bis Anfang Oktober. Zu den Arbeiten an den Beton- und Asphaltflächen gehört die Erneuerung beschädigter Segmente, das Anpassen von Kurven der Taxiways sowie der Austausch von Schlitzrinnen an den Rollwegen, über die Oberflächenwasser abgeführt wird.

 

Folgen Sie uns auf Twitter
Liken Sie uns auf Facebook

 

Schon gelesen?

München nimmt Terminal 1 wieder in Betrieb

Der Flughafen München schließt sein Terminal 1

Rekordzahl an Passagieren am Flughafen München

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.