Homepage » Luftverkehr - news » Köln/Bonn braucht einen neuen Flughafen-Geschäftsführer

Köln/Bonn braucht einen neuen Flughafen-Geschäftsführer

Der Aufsichtsrat des Flughafen Köln/Bonn hat heute ein wenig harmonische Mammut-Sitzung hinter sich gebracht. Am Ende des Treffens erklärte der bisherige Geschäftsführer des Flughafens, Michael Garvens, seinen freiwilligen Rückzug.

15.12.2017

Der Flughafen Köln/Bonn strebt für das Jahr 2017 eine Passagierzahl von 12 Millionen an. © V. K. Thomalla

 

Auf der Tagesordnung der Sitzung des Aufsichtsrats der Flughafen Köln/Bonn GmbH stand heute die Prüfung der gegen den Geschäftsführer Michael Garvens erhobenen Vorwürfe. Das fünfzehnköpfige Gremium konnte sich jedoch auch nach stundenlangen Diskussionen nicht auf eine gemeinsame Bewertung einigen. Michael Garvens wies alle gegen ihn erhobenen Vorwürfe zurück.

Am Ende der Sitzung erklärte Garvens seinen freiwilligen Rückzug von seinem Posten. Er wolle Schaden vom Flughafen und weitere Belastungen von seiner Familie abwenden, teilte Garvens‘ Anwalt mit.

Der Flughafen verschickte daraufhin eine Pressemitteilung mit folgendem Wortlaut: „Der Aufsichtsrat der Flughafen Köln/Bonn GmbH und Herr Michael Garvens haben sich heute auf die einvernehmliche Beendigung der Tätigkeit von Herrn Garvens als Geschäftsführer zum 31. Dezember 2017 verständigt. Grundlage ist eine am heutigen Tag geschlossene Aufhebungsvereinbarung, die die wechselseitigen Interessen berücksichtigt. Die Parteien haben striktes Stillschweigen über die Inhalte dieser Regelung vereinbart. Der Aufsichtsrat dankt Herrn Garvens für die 15-jährige erfolgreiche Tätigkeit am Flughafen Köln/Bonn als Geschäftsführer und zuletzt als Vorsitzender der Geschäftsführung.“

Der Flughafen Köln/Bonn steuert in diesem Jahr auf das erfolgreichste Jahr in seiner Geschichte zu. Sowohl die Passagierzahlen als auch die Frachtzahlen werden wohl ein neues Rekordniveau erreichen.

VKT

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.